Montag, 24. August 2015

Heibuch und Szymura dominieren ADAC Motorbootrennen in Grünau

Beim 22. Internationalen ADAC Motorbootrennen räumten die Rennpiloten Mike Szymura aus Berlin und Peter Heibuch aus Neu Zittau vor heimischem Publikum auf der Regattastrecke in Berlin-Grünau ordentlich ab. Rund 3.500 Zuschauer verfolgten die spritzigen Rennen der Formel R1000, des F-4/ADAC Masters, des Formel ADAC/ADAC Cup sowie des ADAC Jetboot Cups. Unter den Ehrengästen der Veranstaltung waren u.a. Andreas Statzkowski, Staatssekretär für Inneres und Sport, Michael Vogel, Bezirksstadtrat Treptow-Köpenick, Robert Schaddach (Vorsitzender des Ausschusses für Wissenschaft) sowie Vorstandsmitglieder des ADAC Berlin-Brandenburg.
 
Peter Heibuch wurde in Grünau vorzeitig Deutscher Meister
Foto: Jens Hawrda
Peter Heibuch aus Neu Zittau ist neuer Deutscher Meister
Ein perfektes Rennwochenende erlebte der Neu Zittauer Peter Heibuch. Mit insgesamt drei Laufsiegen und der Höchstpunktzahl von 1.200 sicherte sich Heibuch den Deutschen Meistertitel in der Klasse Formel R1000. Bereits der erste Lauf am Samstag wurde zum Berlin-Brandenburg-Duell. Heibuch setzte sich deutlich vor Altmeister Reinhard Gerbert (75, Berlin) durch. Gerbert hatte dabei noch Glück, denn sein Rennboot wurde durch eine Kollision beschädigt. Der dritte Platz ging an Patrick Zdralek (Oberursel), der im zweiten Lauf seinen Platz auf dem Podium mit Gerbert tauschte. Auch im dritten Lauf konnte sich Zdralek gegen Gerbert durchsetzen, hatte aber gegen Heibuch keine Chance.
der Berliner Mike Szymura war in Grünau nicht zu schlagen
Foto: Jens Hawrda
Mike Szymura nicht zu schlagen
Der Berliner Mike Szymura (21) vom MS Powerboat-Racing Team Berlin war an diesem Wochenende im ADAC Masters/F-4 nicht zu schlagen. Souverän setzte er sich sowohl in den Sprintläufen am Samstag als auch in den zwei Hauptläufen am Sonntag durch. Trotz eines missglückten Starts im zweiten Hauptlauf konnte er sich schließlich an die Spitze vorarbeiten. Auch sein Berliner Konkurrent Uwe Brettschneider musste sich an der Konkurrenz vorbei kämpfen, um am Ende Rang Zwei zu belegen. In der Gesamtwertung der Serie hat Szymura nunmehr zwei ganze Plätze gut gemacht. Trotz zwei verpasster Rennen aufgrund von internationalen Einsätzen in der Begleitserie der Formel1 belegt der Lokalmatador nun Platz 5 in der Wertung.
 
Sascha Schäfer gewinnt den zweiten Hauptlauf in der Formel ADAC
Der für das Preußen Racingteam Berlin startende Sascha Schäfer konnte am Sonntag den zweiten Hauptlauf in der Formel ADAC, der Nachwuchsklasse des ADAC, gewinnen. Bereits am Samstag triumphierte er im zweiten Sprintlauf vor Maximilian Stilz und Christian Tietz. Gesamtsieger der beiden Hauptrennen wurde Stilz mit insgesamt 76 Punkten vor Sascha Schäfer und Christian Tietz.
 
PS-starke Duelle im Jetboot Cup
Packenden Motorrennsport boten die Piloten in den vier Klassen des ADAC Jetboot Cups. In der Kategorie Runabout Open gewann Frank Wittling vor Dejan Dimov und Nico Russ (alle Deutschland). Sieger in der Klasse Runabout Stock wurde Patrick Hoffmann vor dem Falkenseeer Marvin Kuhs und vor Dejan. Einen dänischen Sieg gab es bei den Ski Open: Anders Keller gewann vor Luc Hermsen (Niederlande) und Frank Lilienfeld (Deutschland). Die Stock Open entschied Frank Lilienfeld vor Anders Keller und Olaf Stern für sich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen