Donnerstag, 20. August 2015

22. Internationales ADAC Motorbootrennen in Grünau

Packende Rennen und ein attraktives Programm für die ganze Familie

Wir berichten ja auch immer wieder über interessante Motorsportveranstaltungen in der Region. An diesem Wochenende (22.-23. August) trifft sich das Who is Who der Motorboot-Szene in Berlin-Grünau. Zum 22. Internationalen ADAC Motorbootrennen liefern sich die besten Fahrer packende Wasserschlachten vor der idyllischen Kulisse der traditionsreichen Regattabahn. Unter den diesjährigen Favoriten finden sich auch zahlreiche lokale Teilnehmer.

Foto: Jens Hawrda
Mit Reinhard Gerbert (74) geht ein Berliner Urgestein der Rennsportszene an den Start. In der populären Formel R1000 will er seinen Deutschen Meisterschaftstitel verteidigen. Konkurrenz bekommt er dabei unter anderem von Peter Heibuch aus Neu Zittau, der ebenfalls auf zahlreiche Meisterschaftssiege zurückblicken kann.
 
Bei den ADAC Motorboot Masters der internationalen Formel-4 fegen die Berliner Uwe Brettschneider, Mike Szymura und Uwe Schwarick aus Königs Wusterhausen übers Wasser. Der 21-jährige Titelverteidiger Mike Szymura will in dieser Saison wieder doppelt abräumen. Mit einem weiteren Sieg bei den ADAC Motorboot Masters und der Formula-4S Eurofin Trophy, der Begleitserie der Formel 1, hätte der Lokalmatador beste Chancen, demnächst in die höchste Klasse des Motorbootsports aufzusteigen
 
Auch der Nachwuchs des ADAC Motorboot Cups hat große Ambitionen. Mit Unterstützung des Berliner Motoryachtclubs Preußen will Sascha Schäfer in diesem Jahr erneut den Champion-Titel einfahren. Dafür muss der Muggensturmer in Berlin im fünften von sieben Rennläufen ordentlich auf Aufholjagd gehen.
 
Falkensee-Power heißt es im  ADAC Jetboot Cup: Mit Dirk Hausmann, Selina-Annabell Schröder und Marvin Kuhs vertreten gleich drei Piloten das Havelland. Gemeinsam mit Lokalmatador Frederic Brandao aus Schwielochsee und weiteren Konkurrenten in vier Wertungsklassen sorgen sie für spritzige Kopf-an-Kopf-Rennen.
 
Das Publikum in Grünau darf sich auf spannende Rennen und ein attraktives Rahmenprogramm freuen. Bei der geplanten Fahrervorstellung am Sonntagmittag vor der Tribüne haben Fans des Motorbootsports die Gelegenheit, mehr über die Persönlichkeiten hinter dem Steuer zu erfahren. Im Wassersportmuseum auf dem Gelände kann das ein oder andere Rennboot aus längst vergangenen Zeiten bestaunt werden. Und für die kleinsten Wassersport-Fans sorgen eine bunte Hüpfburg sowie ein ADAC Verkehrsquiz für jede Menge Action und Abwechslung.
 
Das Wichtigste in Kürze: 
22. Internationales ADAC Motorbootrennen, Berlin-Grünau,
Regattastraße 211, 12527 Berlin
• Sa., 22.08., 09:40 - 18:00 Uhr, 4 € (ermäßigt 2,50 €),
• So., 23.08., 10:00 - 18:00 Uhr, 8 € (ermäßigt 4 €), Familienticket 19 € (2 Erwachsene mit bis zu 3 Kindern), „Happy hour“ ab 16 Uhr für 5 € bzw. ermäßigt 2 €

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen