Donnerstag, 13. August 2015

CarCollection und ROWE Racing mit Mercedes-Benz beim ADAC GT Masters auf dem Nürburgring

  • Debüt von CarCollection Motorsport im ADAC GT Masters
  • ROWE Racing kehrt für Heimrennen auf dem Nürburgring zurück
  • Insgesamt vier Mercedes-Flügeltürer in der Eifel am Start
ROWE-Racing wird am Nürburgring starten
Foto: ADAC-Motorsport
Premiere und Comeback für zwei Mercedes-Benz-Teams beim ADAC GT Masters auf dem Nürburgring (14. bis 16. August): Beim Start in die zweite Saisonhälfte nimmt CarCollection Motorsport erstmals mit einem Mercedes-Benz SLS AMG an der "Liga der Supersportwagen" teil. Einen Gasteinsatz absolviert ROWE Racing, die ebenfalls auf einen Flügeltürer-Mercedes setzen und bereits im vergangenen Jahr im ADAC GT Masters am Start waren. Für CarCollection tritt in der Eifel der ehemalige DTM-Pilot Renger van der Zande (29, NL) gemeinsam mit Alexander Mattschull (43, Friedrichsdorf) an. Im SLS AMG von ROWE Racing feiert Stef Dusseldorp (25, NL) zusammen mit Nico Bastian (25, Frankfurt) seinen Einstand im ADAC GT Masters.

 CarCollection stellt sich am Nürburgring erstmals der Konkurrenz im ADAC GT Masters. Mit Van der Zande vertraut die Mannschaft um Teamchef Peter Schmidt auf einen Piloten, der bereits im vergangenen Jahr auf dem Nürburgring glänzte und bei seinem bisher einzigen ADAC GT Masters-Einsatz gemeinsam mit dem jetzigen DTM-Piloten Maximilian Götz auf das Podium fuhr. Gemeinsam mit seinem Teamkollegen Mattschull kämpft der Niederländer um Platzierungen in der Gentlemen-Wertung. "Wir planen in der Zukunft unser Engagement im GT3-Bereich auszubauen und sehen unseren Start im ADAC GT Masters als Test, um Erfahrungen für die Zukunft zu sammeln", sagt CarCollection Motorsport-Teammanager Denis Ferlemann zu dem Gastspiel.

 Ein Heimspiel sind die beiden Rennen in der Eifel für ROWE Racing aus Worms. Neben Bastian, der bereits im vergangenen Jahr zum ADAC GT Masters-Fahreraufgebot der Mercedes-Benz-Mannschaft zählt, absolviert Dusseldorp sein Debüt in der "Liga der Supersportwagen". "An das ADAC GT Masters haben wir aus dem vergangenen Jahr sehr gute Erinnerungen, besonders bei unserem 'Heimrennen' auf dem Nürburgring, das wir uns auch dieses Jahr nicht entgehen lassen wollen", sagt Hans-Peter Naundorf, Teamchef von ROWE Racing. "Außerdem haben wir im ADAC GT Masters noch eine kleine Rechnung offen: Wir konnten 2014 in der Serie kein Podium einfahren - es wäre daher toll, wenn wir das am kommenden Wochenende als Quereinsteiger ändern könnten".

 Beim ADAC GT Masters am Nürburgring sind neben CarCollection und ROWE Racing mit den Tabellenführern vom Team Zakspeed und HP Racing insgesamt vier Teams mit dem Mercedes-Benz SLS AMG am Start.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen