Montag, 3. August 2015

Audi nimmt zum Funkspruch Stellung

In einer Pressemitteilung hat sich Audi drei Stunden nach Rennende zu dem Vorfall Funkspruch und folgendes Foul von Scheider gegen Wickens geäußert.


http://www.dtm.com/de/dtmtv/?pl=PLrjmhNF7Jz1wPYNOKWbjQzhB31mufQdKw&v=5d08rS9wOeI
hier die Szene im Video (klick ins Bild)
Dort wird Dr. Wolfgang Ullrich mit folgenden Worten zitiert. «Was mit Timo gemacht wurde, war nicht die feine Art. Aber es war ganz sicher auch nicht unsere Absicht, dass Robert (Wickens) und Pascal (Wehrlein) im Kiesbett landen. Dass ich in der ersten Emotion am Kommandostand gerufen habe: ‚Timo, schieb ihn raus’, tut mir leid. Ich funke während des Rennens nicht mit den Fahrern und wusste nicht, dass der Funk offen ist. Es war auf gar keinen Fall eine Anweisung an Timo», sagte Ullrich.
 
«Ich kann mich bei Mercedes für diesen Spruch nur entschuldigen. Eine solche Äußerung drückt nicht mein Verständnis von Motorsport aus, sondern war allein dem Adrenalin in diesem Moment geschuldet. Ich bin ein Racer und war wütend, wie mit Timo umgegangen wurde. Schade ist, dass durch den Zwischenfall ein Schatten auf der makellosen Leistung von Mattias und der ganzen Audi-Mannschaft liegt», so Ullrich weiter.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen