Montag, 19. September 2016

Superbike WM 2.Lauf Lausitzring

Aufgrund des pünktlich zum vorgesehenen Rennstarts 13.00 Uhr einsetzenden Regens musste der Start des Rennens um 30 Minuten verschoben und die Renndistanz auf 16 Runden gekürzt werden. Es war trotzdem ein chaotisches Rennen mit vielen Stürzen, bei unkalkulierbaren Bedingungen. Insgesamt gab es im Laufe des Rennen zwölf Stürze. Auch der deutsche BMW-Pilot Markus Reiterberger musste zu Boden und konnte damit seine Aussicht auf WM-Punkte begraben.
überlegener Sieg von Jonathan Rea im Regen
Foto: Jens Hawrda
Völlig unbeeindruckt von den Bedingungen und den vielen Stürzen raste Weltmeister Jonathan Rea zum Sieg. Bereits in der ersten Runde übernahm der Kawasaki-Pilot die Führung und fuhr systematisch einen beachtlichen Vorsprung heraus. Platz 2 ging schließlich an Alex De Angelis, der damit für das erste Aprilia-Podium der Saison 2016 sorgte. Für De Angelis ist es das erste Podium seit dem 21. Oktober 2012, damals gewann der 32-Jährige den Moto2-Grand-Prix in Sepang. Den dritten Rang sicherte sich Javier Fores (Ducati).
Javier Fores nutze seine Streckenkenntnis aus der IDM
Foto: Jens Hawrda
Nach dem Rennen unterstrich der Sieger noch einmal Kritik, die bereits andere Piloten zur Strecke äußerten: "Auf dem Lausitzring haben sie viel Arbeit, damit das eine gute Rennstrecke wird. Die Strecke ist unglaublich wellig, zudem gibt es zig verschiedene Asphaltarten. Die Bedingungen ändern sich dauernd. Das Layout der Strecke ist so schön, es wäre gut, wenn der Asphalt konstant wäre – im Trockenen und im Regen."

Der Lausitzring hat mit dem Ausrichter der Superbike - WM einen Dreijahresvertrag geschlossen und wird damit für das nächste Jahr eine Menge Arbeit vor sich haben um die kritisierten Punkte der Strecke zu verbessern.
das Podium vom Rennen zwei
Foto: Jens Hawrda

Rennergebnis 2. Rennen (Top-Five):

1. Jonathan Rea (Kawasaki),
2. Alex De Angelis (Aprilia),
3. Javier Fores (Ducati),
4. Leon Camier (MV Agusta),
5. Chaz Davies (Ducati).




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen