Dienstag, 15. April 2014

Mike Rockenfeller mit Vormittagsbestzeit am 2.Testtag in Hockenheim


Am Vormittag des zweiten Testtages in Hockenheim fuhr Vorjahresmeister Mike Rockenfeller (Audi) die schnellste  Zeit. Auf Platz zwei und drei folgten die Markenkollegen Jamie Green und Miguel Molina.
Mike Rockenfeller (hier im Vorjahreswagen)
Foto: Jens Hawrda
Auf Rang vier folgte mit  Marco Wittmann der erste BMW-Pilot gefolgt von Christian Vietoris als bestem Fahrer eines DTM Mercedes AMG C-Coupé. Hinter Adrien Tambay (Audi) auf Rang sechs reihte sich das BMW-Trio Timo Glock, Augusto Farfus und Martin Tomczyk ein. Die Plätze zehn bis zwölf belegten Daniel Juncadella, Paul Di Resta und Pascal Wehrlein (alle Mercedes-Benz). Die meisten Runden am Dienstag Vormittag fuhr Audi-Pilot Martin Tomczyk ( 61 Runden).
 

Testzeiten, Dienstag, 15. April, Stand 12:00 Uhr:


1. Mike Rockenfeller (DEU) Audi RS5 DTM 1:33,021 Minuten
2.
Jamie Green (GBR) Audi RS 5 DTM 1:33,057
3. Miguel Molina (ESP) Audi RS 5 DTM 1:33,197
4. Marco Wittmann (DEU) BMW M4 DTM 1:33,291
5. Christian Vietoris (DEU) DTM Mercedes AMG C-Coupé 1:33,311
6. Adrien Tambay (FRA) Audi RS 5 DTM 1:33,427
7. Timo Glock (DEU) BMW M4 DTM 1:33,555
8. Augusto Farfus (BRA) BMW M4 DTM 1:33,793
9. Martin Tomczyk (DEU) BMW M4 DTM 1:34,028
10. Daniel Juncadella (ESP) DTM Mercedes AMG C-Coupé 1:34,209
11. Paul Di Resta (GBR) DTM Mercedes AMG C-Coupé 1:34,549 55
12.
Pascal Wehrlein (DEU) DTM Mercedes AMG C-Coupé 1:34,928

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen