Dienstag, 15. April 2014

Marco Wittmann dominiert ersten DTM-Testtag


Marco Wittmann war bereits am Vormittag der Trainingsschnellste und bestätigte dies auch in der zweiten Häfte des ersten Testtages in Hockenheim. In 1:33,084 Minuten war Wittmann in seinem BMW M4 DTM der Schnellste und verwies gleich vier Piloten eines Audi RS 5 DTM auf die weiteren Plätze. Damit zeigt sich auch Audi wieder sehr stark.
Marco Wittmann am ersten Tag Trainingsschnellster
Foto: Jens Hawrda
Hinter Wittmann platzierten sich die beiden früheren Champions Mattias Ekström und Timo Scheider sowie deren Audi-Kollegen Edoardo Mortara und Nico Müller. Erst hinter BMW-Pilot Joey Hand landete Daniel Juncadella als bester Fahrer eines DTM Mercedes AMG C-Coupé auf dem siebten Rang. Es folgten Timo Glock und Bruno Spengler (beide BMW) sowie Paul Di Resta und Christian Vietoris (beide Mercedes-Benz). Vietoris hatte beim ersten ITR-Test in Budapest noch zwei Tagesbestzeiten geholt.

Insgesamt elf Piloten waren am Montag auf der Strecke. Die meisten Testkilometer fuhr Audi-Pilot Ekström, der den 4,574 Kilometer langen Kurs 141 Mal umrundete und dabei 644,934 Kilometer zurücklegte.
 

Testzeiten, Montag, 14. April, Stand nach Testende:

1. Marco Wittmann (DEU) BMW M4 DTM 1:33,084 Minuten
2. Mattias Ekström (SWE) Audi RS5 DTM 1:33,316
3. Timo Scheider (DEU) Audi RS5 DTM 1:33,590
4. Edoardo Mortara (ITA) Audi RS5 DTM 1:33,828
5. Nico Müller (CHE) Audi RS5 DTM 1:33,944
6. Joey Hand (USA) BMW M4 DTM 1:34,061
7. Daniel Juncadella (ESP) Mercedes AMG C-Coupé 1:34,195
8.
Timo Glock (DEU) BMW M4 DTM 1:34,340
9. Bruno Spengler (CAN) BMW M4 DTM 1:34,360
10. Paul Di Resta (GBR) DTM Mercedes AMG C-Coupé 1:34,761
11. Christian Vietoris (DEU) DTM Mercedes AMG C-Coupé 1:35,147


 

 

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen