Mittwoch, 16. April 2014

Am Ende des zweiten Testtages wieder Marco Wittmann der Schnellste


Wie schon am Montag ist auch am Ende des zweiten Testtages BMW-Pilot Marco Wittmann der Trainingsschnellste. Mit einer Zeit von 1:32,132 Minuten verwies er DTM-Champion Mike Rockenfeller im Audi RS 5 DTM sowie Christian Vietoris im DTM Mercedes AMG C-Coupé auf die Plätze zwei und drei.  

wieder Tagesschnellster Marco Wittmann im ICE-Watch BMW M4 DTM
Foto: DTM-Media
Hinter Vietoris folgten am Dienstag die BMW-Piloten Augusto Farfus und Timo Glock vor dem Audi-Duo Jamie Green und Miguel Molina. Platz acht ging an Formel-1-Rückkehrer Paul Di Resta (Mercedes-Benz) vor Adrien Tambay (Audi) und Daniel Juncadella (Mercedes-Benz). Auf die Plätze elf und zwölf kamen Martin Tomczyk (BMW) und Pascal Wehrlein (Mercedes-Benz).  

Vorjahresmeister Mike Rockenfeller Tageszweiter
Foto: DTM-Media
Die meiste Runden am zweiten Testtag fuhr Timo Glock. Er umrundete den Hockenheimring 156 mal.  Das entspricht einer Distanz von 713,544 Kilometern. Schon bei den Testfahrten in Budapest hatte der frühere Formel-1-Pilot die größte Strecke zurückgelegt.
 
Stimmen zum zweiten Testtag: 

Mike Rockenfeller (Audi RS 5 DTM):
 
„Nach Budapest, wo ich ja nicht so zufrieden war, ging es hier heute schon besser. Wir haben eine Menge gelernt, aber es liegt noch immer viel Arbeit vor uns. Timo (Scheider) und ich werden versuchen, die beiden letzten Testtage vor dem Saisonauftakt so gut wie möglich zu nutzen.“

Augusto Farfus (BMW M4 DTM):

„Es war ein sehr guter Testtag für mich. Wir haben das Auto in vielen Bereichen weiter verbessern können. Allerdings ist es noch viel zu früh, Rückschlüsse auf das Abschneiden im ersten Saisonrennen in Hockenheim zu ziehen. Jeder spult sein eigenes Programm ab. Vergleiche zwischen den Teams und Herstellern zu ziehen, ist daher schwierig. Aber ich habe ein sehr gutes Gefühl. Der BMW M4 DTM zeigt hier im Test in Hockenheim eine gute Performance. Wir sind definitiv auf dem richtigen Weg. Ich freue mich schon jetzt auf den Saisonauftakt am 4. Mai.“
Christian Vietoris Mercedes AMG C-Coupe
Foto: DTM-Media
 
 
Testzeiten, Dienstag, 15. April, Stand nach Testende:
 
1. Marco Wittmann (DEU) BMW M4 DTM 1:32,132 Minuten
2.
Mike Rockenfeller (DEU) Audi RS5 DTM 1:32,751
3. Christian Vietoris (DEU) DTM Mercedes AMG C-Coupé 1:32,877
4. Augusto Farfus (BRA) BMW M4 DTM 1:32,948
5. Timo Glock (DEU) BMW M4 DTM 1:32,971
6. Miguel Molina (ESP) Audi RS 5 DTM 1:33,019
7. Jamie Green (GBR) Audi RS 5 DTM 1:33,057
8. Paul Di Resta (GBR) DTM Mercedes AMG C-Coupé 1:33,103
9. Adrien Tambay (FRA) Audi RS 5 DTM 1:33,228
10. Daniel Juncadella (ESP) DTM Mercedes AMG C-Coupé 1:33,329
11.
Martin Tomczyk (DEU) BMW M4 DTM 1:34,028
12. Pascal Wehrlein (DEU) DTM Mercedes AMG C-Coupé 1:34,822
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen