Mittwoch, 2. April 2014

Dritter Testtag - Tambay fährt Bestzeit bis Mittagapause


Am heutigen dritten Testtag am Hungaroring fuhr Adrien Tambay bis zum Mittag die schnellste Runde. Er verwies damit verwies seine beiden Markenkollegen Miguel Molina und Nico Müller auf die Plätze zwei und drei. Molina und Müller hatten bereits an den ersten beiden Tagen jeweils die Tagesbestzeit erzielt.  
Adrien Tambay Bestzeit zur Halbzeit am dritten Testtag
Foto: Audi-Motorsport

Insgesamt sind auch am Mittwoch wieder zwölf DTM-Piloten auf der Strecke. Auf den Plätzen vier und fünf landeten in Person von Augusto Farfus und Marco Wittmann die beiden schnellsten Piloten in einem BMW M4 DTM. Hinter dem vierten Audi-Fahrer Timo Scheider auf Rang sechs reihten sich die weiteren BMW-Piloten Timo Glock und Martin Tomczyk ein. Robert Wickens war der schnellste Fahrer eines DTM Mercedes AMG C-Coupé vor seinen Markenkollegen Christian Vietoris, Pascal Wehrlein und Daniel Juncadella. 

Fazit zur Mittagspause: Audi wieder sehr stark gefolgt von BMW. Mercedes kann sich noch nicht nachhaltig in Szene setzen.


Testzeiten, Mittwoch, 2. April, Stand 12:00 Uhr:


1.
Adrien Tambay (FRA) Audi RS5 DTM 1:38,014 Minuten
2. Miguel Molina (ESP) Audi RS5 DTM 1:38,187
3. Nico Müller (CHE) Audi RS 5 DTM 1:38,408
4. Augusto Farfus (BRA) BMW M4 DTM 1:38,618
5. Marco Wittmann (DEU) BMW M4 DTM 1:38,779
6. Timo Scheider (DEU) Audi RS5 DTM 1:38,813
7. Timo Glock (DEU) BMW M4 DTM 1:38.835
8. Martin Tomczyk (DEU) BMW M4 DTM 1:39,057
9. Robert Wickens (CAN) DTM Mercedes AMG C-Coupé 1:39,255
10. Christian Vietoris (DEU) DTM Mercedes AMG C-Coupé 1:39,342
11. Pascal Wehrlein (DEU) DTM Mercedes AMG C-Coupé 1:39,408
12. Daniel Juncadella (ESP) DTM Mercedes AMG C-Coupé 1:39,542
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen