Montag, 9. Mai 2016

Superbike*IDM: Erster Sieg für Marvin Fritz (Yamaha)

erster Superbikesieg für Marvin Fritz
Foto: Jens Hawrda
Auf dem Nürburgring ging es zum zweiten Mal in dieser Saison in die Superpole. Während am Freitag und im ersten Quali noch stets Mathieu Gines die Nase vorne hatte, war es im Abschlusstraining IDM Superbike-Neueinsteiger Marvin Fritz, der sich noch auf den letzten Metern am Franzosen vorbei schob. Luca Grünwald und Max Neukirchner rutschten mit ihrer Vormittagszeit in die Superpole, sie konnten im Abschlusstraining nicht mehr zulegen.
Neukirchner war im zweiten Quali gestürzt und seine Yamaha war ziemlich in Mitleidenschaft gezogen worden. Damit gingen zum ersten Lauf auf dem Nürburgring Mathieu Gines (BMW), Marvin Fritz (Yamaha) und Jan Halbich (Honda) aus der ersten Startreihe ins Rennen.

Marvin Fritz beendete die erste Runde als Führender, dahinter Gines und Max Neukirchner, aber bereits bereits eine Runde später übernahm Gines die Führung und setzte sich etwas ab.
Die Führung büßte er aber wieder ein, da er für einen Frühstart eine Durchfahrtsstrafe erhielt. Damit übernahm Marvin Fritz (Yamaha) die Führung. Zu diesem Zeitpunkt hatte sich auch Max Neukirchner von Startplatz neun auf Platz drei vorgekämpft.

Schließlich siegte Marvin Fritz vor Max Neukirchner und Florian Alt (alle Yamaha). Gines wurde im Superbikefeld schließlich noch Fünfter.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen