Montag, 23. Mai 2016

DTM: Drei Fragen an ... Timo Glock.

Timo Glock
Foto: Jens Hawrda
Timo, was bedeutet dieser Sieg in Spielberg für Sie ?

Timo Glock: "Natürlich ist dieser Erfolg sehr zufrieden stellend. Ich bin einfach so glücklich. Es war ein sehr, sehr gutes Wochenende. Die Geschwindigkeit im Rennen war gestern gut, obwohl der Splitter leicht beschädigt wurde. Die Rennen waren Lehrbuchreif. Wenn Sie eine perfekte Strategie auf ein leeres Blatt Papier geschrieben hätten, dann wäre Sie so gewesen wie unser Rennen. Wir verbessern unser Auto Schritt für Schritt über das Wochenende und ich muss mich dafür vor allem bei meinem BMW Team RMG bedanken. Hinzu kommt, Jens Marquardt Geburtstag hatte und wir ihm jetzt das perfekte Geschenk mit zwei Siegen und viele Punkte geben konnten".
 
Kann man sagen, dass Sie das Gefühl haben, beim BMW Team RMG zu Hause zu sein ?

Timo Glock: "Ja, es läuft sehr harmonisch im Team. Ich kenne viele im Team, einschließlich des Teamchefs, seit einer langen Zeit. Stefan Reinhold macht einen tollen Job, und meine Ingenieure sind fantastisch. Sie geben mir immer ein Auto, das von Anfang an Top ist. Dann ist in der Regel nur noch die Feinabstimmung erforderlich, um die kleinen Details zu verbessern. Alles passt einfach - und ich fühle mich total zu Hause ".
 
Was sind Ihre Ziele für die nächsten Rennen ?

Timo Glock: "Wir müssen jedes Rennen nehmen, wie es kommt. Wir wollen die Rennen genießen, und wir wollen natürlich diese Dynamik der letzten Rennen fortsetzen.  Ohne Zweifel werden auch wieder schlechtere Resultate kommen, die uns nicht passen werden, das wichtigste aber ist, das Beste aus jeder Gelegenheit zu machen. Hier in Spielberg haben wir das auf alle Fälle geschafft."

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen