Montag, 2. Mai 2016

Superbike 2. Rennen Gines siegt vor Neukirchner

Mathieu Gines (BMW) holt klaren Sieg
Foto: Jens Hawrda
In Rennen zwei vom Sonntag konnte Mathieu Gines zurückschlagen, aber wie. Er holte einen deutlichen Sieg. Für Max Neukirchner reichte es für Platz zwei und Marvin Fritz wurde Dritter. Den besten Start in die 16 Runden hatte Polesetter Mathieu Gines, aber aus der ersten Runde kam Max Neukirchner als Erster zurück. Mathieu Gines hatte sich am Hinterrad von Neukirchners Yamaha festgebissen. Dahinter reihten sich Danny de Boer, Marco Nekvasil, Florian Alt, Marvin Fritz und Luca Grünwald ein.

In der dritten Runde übernahm dann Gines wieder die Führung und verdrängte Neukirchner auf Platz 2. Auch dessen Verfolger liessen sich bis hin zu Lukas Trautmann auf Gesamt-Platz 9 nicht abschütteln.

Ab der fünften Runde wurde an der Spitze das Tempo angezogen. Gines konnte sich estwas von Neukirchner absetzen. Bei halbzeit des Rennens hatte Gines dann bereits 3,5 Sek Abstand zu Neukirchner. Neikirchner selbst stand weiter unter Druck, hinter ihm drückten de Boer auf 3, knapp vor Fritz, Alt und Grünwald.
Marvin Fritz (Yamaha) Dritter im zweiten Rennen
Foto: Jens Hawrda
Ab Runde elf konnte Neukirchner ähnliche Rundenzeiten fahren wie Gines an der Spitze, es reichte aber nicht um die Lücke zufahren zu können, die nun bald fünf Sekunden betrug. Gines liess auch in den letzten Runden nichts mehr anbrennen und holte sich seinen ersten Sieg in der IDM Superbike. Platz 2 ging an Neukirchner. Über Platz 3 in seinem zweiten Superbike-Rennen freute sich Marvin Fritz.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen