Samstag, 4. Juni 2016

Superbike Rennen 1: unter roter Flagge beendet

Vom Start weg ging Yamaha-Pilot Florian Alt in Führung gefolgt von Marvin Fritz und Mathieu Gines. Fritz musste aber bereits in der ersten Runde in den Kies und fiel weit zurück, zeigte aber im Laufe des folgenden Rennes eine sehenswerte Aufholjagd. Nach der ersten Runde führte daher Alt vor Danny de Boer und Gines.
de Boer # 44 siegt vor Genes #41 und Alt #66
Foto: Jens Hawrda
Das Führungstrio Alt, de Boer und Gines konnte sich leicht vom Rest des Feldes absetzen. Die Verfolgergruppe führte Kawasaki-Fahrer Roman Stamm an und hatte noch Luca Grünwald (Yamaha) und Stefan Kerschbaumer (Kawasaki) im Schlepptau. Jan Halbich war in der zweiten Gruppe gemeinsam mit Marco Nekvasil und Dominik Vincon unterwegs.
in der Anfangsphase führte noch Alt #66 vor de Boer #44 und Gines #41
Foto: Jens Hawrda
In der  fünfzehnten Runde platze Roman Stamm der Motor seiner Kawasaki ZX10R. Grünwald der knapp hinter Stamm fuhr kam mit einem Schreck davon und konnte weiter fahren. Lukas Trautmann dagegen rutschte auf dem Öl auf der Strecke aus. Es dauerte eine Weile, aber schließlich wurde das Rennen mit roter Flagge abgebrochen, das viele Öl auf der Straße war zu gefährlich.

Nach dem Abbruch in Runde 15 wurde Runde 14 gewertet und so sind im Klassement auch Stamm und Trautmann dabei. Als Sieger in der Superbike-Klasse durfte Gines aufs Podest vor Alt und Fritz. Die Superstock-Klasse gewann de Boer vor Stamm und Grünwald.

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen