Samstag, 25. Juni 2016

DTM: Mortara holt ersten Audi-Sieg seit 2002

Edoardo Mortara holt für Audi den ersten Sieg am Norisring seit 2002. Auf Platz zwei beendet der "König vom Norisring" Jamie Green (Audi) das Rennen vor Mercedes Pilot Paul Di Resta.
 
Edoardo Mortara siegt in Rennen 1 am Norisring
Foto: Jens Hawrda
So schön der Doppelsieg für Audi ist, er hat einen faden Beigeschmack. Er wurde erst möglich nachdem Mattias Ekström, auf Platz Drei liegend, die beiden vor Ihm fahrenden Mercedes-Piloten Vietoris und Wickens von der Strecke geräumt hat. Entschuldigen könnte Ekström dafür eigentlich nur ein technisches Problem, aber schon im ARD-Interview während des Rennen hat er selbst das ausgeschlossen. Es war also ein Fahrfehler bzw. eine gewollte harte Attacke auf die vor ihm fahrenden Mercedes-Piloten. Die zeigten nach dem Rennen auch wenig Verständnis für die Aktion. Ekström entschuldigte sich zwar nach dem Rennen sofort bei Christian Vietoris, der hatte aber arge Probleme diese Entschuldigung anzunehmen. Gegenüber Robert Wickens sah Mattias Ekström im Interview keinen Grund sich zu entschuldigen. Vielleicht kommt die Einsicht mit der Zeit und nach dem Studium der Fernsehbilder.
 
Es wird mit Sicherheit zu einer Bestrafung von Mattias Ekström kommen, er trägt die alleinige und volle Schuld an dem Vorfall.
 
Hinter den drei Erstplatzierten belegten die BMW-Piloten Wittmann, Spengler und Martin die Plätze vier bis sechs.
 
Währen Robert Wickens nach dem Eckström-Rembler aufgeben musste belegte Christian Vietoris am Ende noch Platz zehn.
Ergebnis Rennen eins am Norisring
Quelle: DTM.com
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen