Sonntag, 13. September 2015

DTM: Warm-up Sonntag - Audi vorn

Der Start zum Warm-up am Sonntag verlief ohne Verzögerung, Nebel wie noch am Samstag blieb aus und so konnten die Piloten pünktlich 9.00 Uhr auf die Strecke. In der 20-minütigen Trainingssitzung gelang  Audi an diesem Wochenende der Sprung nach ganz oben. Miguel Molina setzte mit 1:31,924 Minuten die Bestzeit, Markenkollege Edoardo Mortara erzielte die zweitschnellste Zeit – 1:32,109 Minuten.
Miguel Molina Schnellster im warm-up am Sonntag früh
Foto: Jens Hawrda
Paul Di Resta benötigte in seinem Mercedes-AMG C63 DTM 1:32,268 Minuten und setzte vor dem Gesamtführenden Pascal Wehrlein die drittbeste Marke. BMW, am Vortag noch überlegen hatte am Sonntag früh noch Probleme.Als bester Fahrer landete Martin Tomczyk auf dem siebten Platz (1:32,827 Minuten), für den Samstagssieger Timo Glock reichte es nur für den 13. Rang.
 
Um 11:35 Uhr startet dann das Qualifying für Rennen 2 und dann wird es auch härter zur Sache gehen, um im Rennen ab 15:15 Uhr eine möglichst gute Ausgangsposition zu ergattern.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen