Dienstag, 8. September 2015

Die DTM-Saison biegt in Oschersleben auf die Zielgerade ein

  • BMW will gute Bilanz der letzten Jahre in Oschersleben fortsetzen
  • Oschersleben technisch anspruchsvoller Kurs
  • Streckenrekord hält Joe Hand im BMW gefahren 2013
  • Strecke ist perfekt für die Zuschauer
Foto: Jens Hawrda
Die DTM setzt zum Schlussspurt an. Mit den Saisonrennen 13 und 14, die vom 11. bis 13. September in der „Motorsport Arena Oschersleben“ (DE) ausgetragen werden, startet die populäre Tourenwagenserie in das letzte Drittel der Saison. Nach drei Rennwochenenden im europäischen Ausland kehrt die DTM wieder nach Deutschland zurück.

 
Mit einer Poleposition und drei Podestplätzen bei den beiden Läufen auf dem „Moscow Raceway“ (RU) im Gepäck reist BMW Motorsport zum Gastspiel in der Magdeburger Börde.
Im Gegensatz zur vergangenen Saison, als die DTM bereits im Mai in Oschersleben gefahren ist, finden die beiden Läufe diesmal erst im September statt. Die Bilanz von BMW auf der 3,696 Kilometer langen Strecke kann sich sehen lassen. Zwei Siege und zwei Polepositions hat die Marke in den drei Rennen in der Motorsport Arena seit dem DTM-Comeback 2012 errungen. Wann immer ein BMW Fahrer in Oschersleben auf dem ersten Startplatz stand, wurde er am Ende des Jahres auch DTM-Champion: 2012 ging Bruno Spengler (CA) auf seinem Weg zum Fahrertitel von der Poleposition ins Rennen, 2014 Marco Wittmann (DE). Spengler feierte anschließend einen souveränen Start-Ziel-Erfolg, Wittmann hatte in einem turbulenten Regenrennen mit drei Safety-Car-Phasen Pech und beendete den damals zweiten Saisonlauf auf Rang 19. Den zweiten Sieg für BMW in Oschersleben konnte Augusto Farfus (BR) im Jahr 2013 feiern. Der Brasilianer in Diensten des BMW Team RBM war von Platz zwei gestartet und wurde am Ende der Saison Zweiter in der Fahrerwertung.

 
Der Kurs in der Motorsport Arena ist technisch anspruchsvoll. Nicht der Top-Speed der Fahrzeuge sondern das perfekte Handling ist für eine schnelle Rundenzeit entscheidend. Den Streckenrekord in Oschersleben hält ein BMW Fahrer: Der ehemalige DTM-Pilot Joey Hand (US) absolvierte am 15. September 2013 die Runde in 1:21,255 Minuten – damals noch im BMW M3 DTM. Die Motorsport Arena ist eine der modernsten Rennstrecken in Europa und seit 2000 Teil des DTM-Kalenders. Eine Besonderheit macht die Strecke vor allem bei den Fans sehr beliebt: Dank der oberhalb der Strecke angelegten Zuschauerbereiche haben sie den perfekten Überblick und können das Geschehen aus nächster Nähe verfolgen.

 
Die ARD überträgt alle Rennen der DTM live. Am Samstag beginnt die Übertragung des ersten Laufs in Oschersleben um 13 Uhr. Der Countdown für das zweite Rennen des Wochenendes am Sonntag startet um 15 Uhr.
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen