Freitag, 29. April 2016

DTM-Auftakt in Hockenheim liefert Highlights in Serie

Foto: DTM-Media
„Es wird höchste Zeit, dass es endlich wieder losgeht“, spricht Mercedes-Benz-Pilot Christian Vietoris seinen 23 Fahrerkollegen aus dem Herzen. „Mir haben vor allem die Fans gefehlt. Und die sind in Hockenheim immer sehr zahlreich vertreten – die Atmosphäre dort ist einfach großartig“, sagt der erfahrene BMW-Fahrer Bruno Spengler. Und Audi-Pilot Timo Scheider bringt es auf den Punkt: „Jetzt ist wieder DTM angesagt – Gott sei Dank!“ Zwischen dem 6. und 8. Mai heißt es auf dem Hockenheimring endlich wieder „Let’s go racing!“ – der mit großer Spannung und Vorfreude erwartete DTM-Auftakt steht kurz bevor. Der 4,547 Kilometer lange Kurs ist traditionell Schauplatz des ersten Kräftemessens des Jahres. Mit zwei fesselnden Qualifyings und Rennen der DTM, packenden Duellen in der FIA Rallycross Weltmeisterschaft, dem Audi Sport TT Cup und dem Porsche Carrera Cup Deutschland sowie einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm neben der Strecke avanciert das erste DTM-Rennwochenende der Saison zu einem mitreißenden Motorsport-Event der Extraklasse.

„Für mich ist der Hockenheimring die Heimat der DTM“, sagt Jamie Green. Der Vize-Champion des Vorjahres geht mit besonders hohen Erwartungen an den Start, siegte er 2015 im Badischen doch sowohl beim Auftaktrennen als auch beim Finale. „An diese Erfolge möchte ich anknüpfen.“ Obwohl der Brite mit seinen Audi-Kollegen die vergangenen vier Rennen in Hockenheim dominierte, sind die Karten vor einer jeden DTM-Saison doch neu gemischt. Zu eng liegen die Kontrahenten beieinander. Hundertstel, wenn nicht Tausendstel, geben den Ausschlag über Erfolg und Misserfolg, was bereits die Testfahrten Anfang April eindrucksvoll unterstrichen. „Ich will endlich wieder ins Auto steigen und die vergangene Saison vergessen machen“, sagt der Champion von 2014, BMW-Pilot Marco Wittmann. Der erwischte mit seinen Markenkollegen im Vorjahr einen verhaltenen Start in die Saison und hofft nun auf eine wesentlich bessere Ausbeute. Gleiches gilt für Mercedes-Benz-Fahrer Maximilian Götz, der Anfang Mai in sein zweites DTM-Jahr startet: „Ich fühle mich deutlich sicherer und ich kenne die Abläufe. Im vergangenen Jahr war fast alles neu für mich. Ich will in diesem Jahr regelmäßig in die Punkte fahren – ein Podestplatz wäre natürlich der Knaller.“

Vor einem Jahr feierte Mattias Ekström im Sonntagsrennen den 20. DTM-Sieg seiner Karriere, in diesem Jahr steht dem Audi-Piloten auf dem Hockenheimring ein echtes Mammutprogramm ins Haus. Der Schwede geht sowohl in der DTM als auch in der FIA Rallycross Weltmeisterschaft (WRX), die in Hockenheim ihren zweiten Lauf der Saison austrägt, an den Start. Die Serie besticht durch turbulente Manöver auf Asphalt und losem Untergrund und zog bereits 2015 die Zuschauer in ihren Bann. In diesem Jahr dürften neben Ekström besonders die großen Namen Ken Block, Sébastien Loeb und Petter Solberg für eine gehörige Portion Extra-Aufmerksamkeit sorgen. Neben den Profis werden auch Gaststarter in der RX Lights-Klasse ihr Können beweisen. Für Ekström wird es ohne Zweifel ein ambitioniertes Vorhaben. „Die Möglichkeit zum Doppelstart ist für mich wie Ostern und Weihnachten an einem Tag. Natürlich wird es am Sonntag etwas eng. Aber, ich muss mich ja auch erst mal für die Finalläufe qualifizieren“, kommentiert Ekström. Für den 37-Jährigen wird keine Zeit bleiben, die hart umkämpften Auftritte im Porsche Carrera- und im Audi Sport TT-Cup zu verfolgen. In beiden Serien steht nach dem Qualifying jeweils ein Rennen am Samstag und Sonntag auf dem Programm.
die Fan's werden wieder in Scharen zum Hockenheimring strömen
Foto: DTM-Media
Auch abseits der Strecke geht es beim Auftakt-Wochenende Schlag auf Schlag: Autogrammstunden mit den DTM-Piloten am Samstag und am Sonntag, die atemberaubenden Stunt-Shows vom 23-fachen Weltrekord-Halter Terry Grant, Taxifahrten, Pitwalks, Gewinnspiele, Live-Interviews und der Bummel durchs Fahrerlager bieten reichlich Abwechslung. Zudem wird am Sonntagmittag (12 Uhr) Christina Stürmer auf der ARD Chartshow-Bühne für Stimmung sorgen. Als weiteres Musik-Highlight legt DJ Antoine für die feierhungrigen Besucher am Samstag bei der SWR3 Elchparty auf. Einlass ist ab 19 Uhr.

Beim DTM-Auftakt-Wochenende zwischen dem 6. und 8. Mai reiht sich ein Höhepunkt an den nächsten. Ob auf oder neben der Strecke – Langeweile ist beim ersten Aufeinandertreffen der DTM-Piloten ein Fremdwort. Tickets für die Auftaktveranstaltung auf dem Hockenheimring sind ab 29 Euro erhältlich. Das günstigste Familienticket inklusive Fahrerlager für zwei Erwachsene und zwei Jugendliche (bis einschließlich 14 Jahre) kostet für drei Tage 105 Euro. Eintrittskarten für das Wochenende auf dem Hockenheimring sowie alle weiteren DTM-Rennen gibt es online unter
www.dtm.com/tickets.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen