Mittwoch, 6. April 2016

DTM: Erster Testtag in Hockenheim - Stimmen einiger Piloten

Nico Müller am ersten Testtag in Hockenheim zufrieden
Foto: Audi-Motorsport
Nico Müller (Audi Sport Audi RS 5 DTM):
„Ich bin recht zufrieden, wie es heute gelaufen ist. Natürlich hätten die Bedingungen etwas besser sein können. Im Regen zu fahren, war gut. Aber leider hatten wir häufig Mischbedingungen und eine feuchte Strecke, das war verlorene Zeit. Bei konstanten Bedingungen war es ein guter Test. Wir haben auf nasser und trockener Strecke viel gelernt. Das ist positiv. Und wir waren auch recht schnell. Ich würde sagen, das war ein guter Start in die Saison 2016.“
Lucas Auer
Foto: Mercedes-Motorsport
Lucas Auer (Mercedes-AMG DTM):
„Das war ein guter erster Testtag mit meinem neuen Team Mücke. Wir sind viele Runden gefahren und hatten keinerlei Probleme. Leider war das Wetter recht wechselhaft, weswegen es wichtig war, zum richtigen Zeitpunkt auf der Strecke zu sein. Insgesamt bin ich aber mit dem Tag zufrieden. Jetzt freue ich mich auf morgen. Dann soll das Wetter besser sein.“

Daniel Juncadella (Mercedes-AMG DTM):
„Es war cool, wieder im Auto zu sitzen. Die Winterpause war lang und es hat viel Spaß gemacht, wieder zu fahren. Die Rundenzeiten sind bei den Testfahrten und so einem Wetter nicht wirklich repräsentativ. Trotzdem konnten wir einiges ausprobieren und viel über das neue Auto lernen. Hoffentlich ist das Wetter morgen besser.“

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen