Donnerstag, 7. April 2016

Stimmen ausgewählter Piloten zum zweiten Testtag in Hockenheim

Mattias Ekström
Foto: Audi-Motorsport

Mattias Ekström (Audi RS 5 DTM): „Wir hatten einen tollen Tag, ich bin viele Runden gefahren. Wir haben einige neue Details getestet, von denen wir dachten, dass sie gut sind – sie sind es. Wir haben heute einige wertvolle Hundertstelsekunden gefunden.“
 
Maximilian Götze
Foto: Mercedes-Motorsport
Maximilian Götz (Mercedes-AMG DTM): „Es war super, nach so langer Zeit wieder im Auto zu sitzen. Ich bin gestern und heute die meisten Runden aller Piloten gefahren und damit der Rundenkönig. Wir haben alle fleißig gearbeitet. Jeder ist ein unterschiedliches Programm gefahren, um uns bestmöglich auf die Saison vorzubereiten. Das war bisher ein sehr produktiver Test. Wir haben ein großes Programm abgespult. Der Winterrost ist abgeschüttelt, jetzt bin ich heiß auf den Saisonstart.“

Esteban Ocon (Mercedes-AMG DTM): „Das war ein sehr guter Tag. Heute Morgen war es noch ein wenig feucht, dann hatten wir aber perfekte Bedingungen. Wir sind viele Kilometer gefahren und haben dabei zahlreiche Daten gesammelt. Das verschafft uns eine sehr gute Basis für die weiteren Arbeiten bis zum Saisonauftakt. Jetzt bin ich sehr gespannt und freue mich auf mein erstes DTM-Rennen in Hockenheim.“

Daniel Juncadella (Mercedes-AMG DTM): „Schade, dass wir nicht die kompletten Tests fahren konnten. Ich hatte vormittags leider einen kleinen Unfall. Die Strecke war nass und ich habe die Kontrolle über das Auto verloren. Ich möchte mich beim Team dafür entschuldigen. Bis dahin lief es aber sehr gut. Mit den Rundenzeiten, der Teamarbeit und unserem absolvierten Programm bin ich glücklich. Ich fühle mich definitiv bereit für den Saisonbeginn.“

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen