Sonntag, 5. Juli 2015

Hungaroring erstes Rennen: Reiterberger siegt vor Forès

Xavi Forés (Ducati) startete von der Pole-Position und führte das Feld an, gefolgt von Markus Reiterberger (BMW), Lorenzo Lanzi (Ducati) und Bastien Mackels (BMW). Forès und Reiterberger konnte schnell eine Lücke zwischen sich und die Verfolger bringen. Mit etwa fünf Sekunden Abstand kam Lanzi und dicht dahinter Mackels.
Forès konnte seine Pole nicht in einen Sieg umsetzen
Foto: Superbike*IDM
Reiterberger hatte zunächst Mühe, an Forés dranzubleiben – die sechs Kilo Zusatzgewicht machten sich deutlich bemerkbar. Doch mit jeder Runde wurde der Tank leerer und die BMW schneller. In der siebten Runde schmolz der Vorsprung auf 0,067 Sekunden und Reiterberger schnappte sich prompt die Führung, Forès konnte allerdings sofort kontern.
 
Dahinter attackierte Mackels Lanzi wiederholt, kam aber nicht am Italiener vorbei. In der vorletzten Runde gelang es Reiterberger dann endlich an Forès vorbei zu gehen und als erster durchs Ziel zu fahren.
 
„Wir haben ein schönes Spielchen gemacht“, sagte Reiterberger. „Im Training war Forés schneller und wir haben sogar nach dem Warm-up heute noch eine Änderung gemacht, damit ich attackieren kann. Das hat geklappt und auch mein Gefühl wurde von Runde zu Runde besser. Während er unter Druck stand, konnte ich am Ende meine Taktik ausspielen und ihn überholen.“

In der letzten Runde ging Mackels mit aller Gewalt an Lanzi vorbei, übertrieb es dabei aber und stürzte.

Podium Rennen 1
Foto: Superbike*IDM
Rennergebnis Rennen 1 (Top-Five):
 
1. Markus Reiterberger (BMW),
2. Xavi Forès (Ducati),
3. Lorenzo Lanzi (Ducati),
4. Mathieu Gines (Yamaha),
5. Roman Stamm (Kawasaki).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen