Mittwoch, 29. Juli 2015

Comeback von Ralf Waldmann in Schleiz

Alter schützt vor Vollgas nicht

 
Die SuperNaked-Klasse bekommt unerwartet Zuwachs: Der 20-fache Grand Prix-Sieger und zweifache Vizeweltmeister Ralf Waldmann wird am nächsten Wochenende in Schleiz und zum Saisonabschluss in Hockenheim als Gaststarter auf einer Ducati Monster 821 ins Renngeschehen der SuperNaked-Klasse eingreifen.
Ralf Waldmann
Foto: Jens Hawrda
Die Ducati Monster 821 wurde von Ducati Frankfurt, einem der größten deutschen Ducati-Händler, aufgebaut und Waldmann zur Verfügung gestellt. An der Rennstrecke wird Waldi vom Team Triple-M-Racing by Barni betreut, das ebenfalls auf Ducati in der Superstock 1000-Klasse der Superbike-WM unterwegs ist.
 
Ralf Waldmann:
„Ich habe mich sehr darüber gefreut, als mich Matthias Moser, der Eigentümer von Ducati Frankfurt, anrief und fragte, ob ich nicht Lust hätte, mal auf der Rennstrecke zu zeigen, welches Potential in einem Motorrad wie der Ducati Monster 821 steckt. Das wird sicherlich ein Riesenspaß und ich kann es gar nicht erwarten, endlich mal wieder mittendrin statt nur dabei zu sein.“
 
Matthias Moser:
„Ich kenne Waldi schon sehr lange und habe ihn in den vergangenen Jahren sehr schätzen gelernt. Wir bei Ducati Frankfurt fühlen uns natürlich geehrt, dass einer der besten deutschen Motorradrennfahrer aller Zeiten auf unsere Monster 821 steigt und uns dadurch hilft, die Marke Ducati und auch die aktuellen Modelle noch bekannter zu machen. Wir werden alles geben, um Ralf optimal zu unterstützen.“

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen