Freitag, 25. Juli 2014

DTM benennt Zandvoort als Ersatzrennen für China

Foto: DTM-Media
Der neunte Lauf zur DTM wird vom 27. – 28. September im niederländischen Zandvoort ausgetragen. Das ursprünglich für diesen Termin geplante Gastspiel im chinesischen Guangzhou musste abgesagt werden, weil sich die zum Streckenaufbau notwendigen Umbauten deutlich aufwendiger gestalteten, als ursprünglich geplant. Auch eine Ersatzveranstaltung auf einer permanenten Rennstrecke in China konnte kurzfristig nicht realisiert werden. Stattdessen wird der vorletzte Lauf der DTM-Saison 2014 nun auf dem Dünenkurs in Zandvoort stattfinden.
 
Die Rennstrecke in der Nähe von Amsterdam ist den Fans der populärsten internationalen Tourenwagenserie aus den vergangenen Jahren bestens bekannt, und auch die DTM-Teams und -Fahrer werden sich am letzten September-Wochenende auf vertrautem Terrain bewegen.

„Wir müssen den DTM-Standard auch bei unseren Rennen außerhalb Europas gewährleisten können”, so ITR-Vorstand Hans Werner Aufrecht. „Dies gilt für Sicherheitsaspekte rund um die Rennstrecke ebenso wie für Fahrerlager, Boxenanlagen und Zuschauerplätze. Zudem muss eine solide Finanzierung gewährleistet sein. Dies war für den geplanten Lauf in China 2014 nicht im notwendigen Maß umzusetzen. Dennoch bleibt es unser Ziel, in Zukunft wieder DTM-Rennen im bevölkerungsreichsten Land der Erde und damit einem der wichtigsten Märkte für die in der DTM engagierten Premium-Hersteller auszutragen. Daran werden wir weiter arbeiten.”

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen