Freitag, 26. April 2013

DTM – Streckenlayout für Rennen in Moskau steht fest



Foto: Audi-Motorsport

Kurze Strecke viele Runden

Anfang August wir die DTM ihre Premiere in Russland feiern. Im Zuge der internationalen Expansion gehört der neu erbaute Moskau Raceway erstmals dem Rennkalender der Tourenwagenserie an. Vieles ist noch nicht bekannt über den Kurs, der erst im vergangenen Jahr eröffnet wurde.

In den vergangenen Monaten wurde bereits spekuliert, dass der DTM-Zirkus auf der Kurzanbindung des Kurses fahren wird, nun wurde diese Entscheidung auch von offizieller Stelle bestätigt. Die Fahrtrichtung verläuft gegen den Uhrzeigersinn, insgesamt 11 Kurven (7 links, 4 rechts) müssen die DTM-Piloten bewältigen.

In Moskau stehen zahlreiche Möglichkeiten der Streckenführung zur Auswahl: Der rund 80 km von Moskau entfernte Kurs bietet 17 unterschiedliche Streckenvarianten. Die Gesamtlänge des von Hermann Tilke entworfenen Moskau Raceway beträgt 4,070 km. Die Breite variiert zwischen 12 und 21 Metern, die der Start-Ziel-Gerade beträgt 15 Meter.

Allzu viele Erfahrungen gibt es noch nicht mit dem neuen Kurs, der Fahrbetrieb hielt sich bislang in Grenzen. 2012 gastierten sowohl die Superbike-Weltmeisterschaft als auch die World Series by Renault auf der Strecke. Die Infrastruktur ist noch nicht vollends ausgebaut, Hotels in der Nähe sucht man noch vergeblich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen