Dienstag, 9. Juni 2015

Nelson Piquet jr. gewinnt den ePrix von Moskau

ePrix vor Moskaus Wahrzeichen
Foto: Formel-E-Media
Bereits am Start konnte Nelson Piquet die erste Position sichern, die er dann auch bis ins Ziel halten konnte. Dahinter gab es im gesamten Rennen spannende Zweikämpfe, die bis in die letzte Runde andauerten. Zweiter wurde Lucas di Grassi (Audi Sport ABT) vor Sebastien Buemi (e.dams-Renault). Damit baut Piquet seine Meisterschaftsführung weiter aus.Nick Heidfeld (Venturi) fuhr einen tollen vierten Platz ein. Auch der zweite Deutsche, Daniel Abt, kam als guter Sechster ins Ziel.
Nelson Piquet jr. bei seiner Siegesfahrt in den Straßen von Moskau
Foto: Formel-E-Media
Nach dem Rennen wurde Sebastian Buemi mit einer Zeitstrafe belegt und dadurch erbte Nick Heidfeld seinen dritten Platz, Daniel Abt rückte vom fünften auf den vierten Platz vor.

Grund für die Zeitstrafe war eine Beinahekollision zw. Buemi und Heidfeld in der Boxengasse die durch Buemis Team verursacht wurde, das in zu früh losfahren lies. Buemi fand sich durch die Zeitsrafe dann auf Platz neun wieder.

In der Gesamtwertung bedeutet das für Buemi, dass er auf dem dritten Platz zurück fällt. hinter dem Zweitplatzierten di Grassi und dem WM-Führenden Piquet.

Podium kurz nach dem Rennen, noch mit Buemi als Drittplazierten
Foto: Formel-E-Media
Ergebnis eRrix Moskau (Top-Five):
1. Nelson Piquet jr.,
2. Lucas di Grassi,
3. Nick Heidfeld,
4. Jan-Eric Vergne,
5. Daniel Abt.


Nelson Piquet jr. Sieger von Moskau und Meisterschaftsführender
Foto: Forme-E-Media
Meisterschaftsstand (Top-Five):
1. Nelson Piquet jr.   128 Pkt.
2. Locas di Grassi     111 Pkt.
3. Sebastian Buemi   105 Pkt.
4. Nicolas Prost           82 Pkt.
5. Jerome D'Ambrosio 77 Pkt.    

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen