Freitag, 22. August 2014

Vorschau 21. Internationales Motorbootrennen in Grünau

Foto: Jens Hawrda
Am 23.und 24.August 2004 findet auf der Regattastrecke in Berlin-Brüna das 21.Internationale Motorbootrennen statt. In diesem Jahr gehen die erfolgreichsten Fahrer der Szene auf Punkte-Jagd in vier Rennboot- und vier Jetboot-Klassen.
 
Foto: Jens Hawrda
Hochspannung pur verspricht die populäre Serie R-1000. Im letzten Lauf des zweiten Renntages wird hier ein neuer Europameister gekürt. Unter den Anwärtern auf den EM-Titel sind auch zwei Berliner Teilnehmer. Ganz vorne mit dabei ist Altmeister Reinhard Gerbert (74). Dreizehn Fahrer aus sechs Nationen gehen bei den ADAC Motorboot Masters an den Start. In ihren Katamaran-booten fegen auch zwei Berliner Favoriten übers Wasser. Darunter der 20-jährige Mike Szymura, der sich bisher in der Saison gegen seine Konkurrenten aus Deutschland, Belgien, Ungarn, Polen, Estland und Lettland durchsetzen konnte und aktuell das Starterfeld anführt. Im ADAC Motorboot Cup kämpfen acht deutsche Nachwuchstalente um einen der begehrten Podestplätze.
Foto: Jens Hawrda
 

Neben den in Grünau regelmäßig ausgetragenen Rennklassen gibt es in diesem Jahr gleich zwei Neuheiten. Der Deutsche Motoryachtverband eröffnet mit der Klasse GT-15 neue Möglichkeiten für einen frühen Einstieg in den Motorbootsport. Mit 15-PS-Motoren können sich Kinder und Jugendliche bereits ab zehn Jahren in die Wellen stürzen. Unter den zehn deutschen Teilnehmern ist auch ein hoffnungsvolles Berliner Talent. Der 15-jährige Chiano Fohri wird alles geben, um das Heimrennen für sich zu entscheiden. Eine weitere Neuerung ist der erstmals ausgetragene ADAC Jetbootcup. Sitzend und stehend fahren die 17 Starter mit modernen Jetbooten in vier Klassen um den Titel. In der Königsklasse Runabout Open werden Motorleistungen von bis zu 550 PS erzielt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen