Montag, 11. August 2014

Dreifachsieg für Ducati in Assen

Nachdem die drei Ducati-Piloten Fores, Neukirchner und Lanzi (in dieser Reihenfolge) bereits das Zeittraining dominierten und die Superpole gewannen, zündeten Sie im ersten Rennen am Samstag in Assen die nächste Stufe ihres Feuerwerkes.

Xavie Forès siegt in Assen
Foto: Jens Hawrda
Vom Start weg setzte sich erst einmal Lorenzo Lanzi in Führung, aber bereits nach der ersten Runde kam Fores als erster vor Lanzi, Neukirchner und Reiterberger. Bereits in der zweiten Runde konnte Reiterberger Neukirchner und Lanzi überholen, konnte sich aber in Folge nicht absetzten. Das Geplänkel um Platz zwei nutze Fores um sich abzusetzen.

Neukirchner und Lanzi komplettieren den Dreifachsieg für Ducati
Foto: Jens Hawrda
Neukirchner holte sich Platz zwei zurück und Lanzi nutzte die vorletzte Runde um ebenfalls an Reiterberger vorbei zu gehen. Xavie Fores siegte schließlich mit komfortablem Vorsprung vor Neukirchner, Lanzi und Reiterberger.
 
Das Rennen am Sonntag musste wegen Unwetter abgesagt werden.
 
Ergebnis Rennen 1 Assen (Top-Five):
 
1. Xavie Fores (Ducati),
2. Max Neukirchner (Ducati),
3. Lorenzo Lanzi (Ducati),
4. Markus Reiterberger (BMW),
5. Bastien Mackels (BMW).
 
Meisterschaftsstand nach 11 von 16 Rennen (Top-Five):
 
1. Xavie Fores                242 Pkt.
2. Max Neukirchner        216 Pkt.
3. Markus Reiterberger  182 Pkt.
4. Bastien Mackels           99 Pkt.
5. Stefan Nebel                98 Pkt.
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen