Donnerstag, 1. Mai 2014

20. Todestag von Ayrton Senna

Heute vor zwanzig Jahren starb der größte Rennfahrer aller Zeiten. Ich weiß noch wie heute wie es an dem Tag war. Ich war zum DTM-Rennen auf der AVUS in Berlin, als ich die Fernsehbilder von dem Unfall in einem Zelt im Fahrerlager sah. Sofort war mir klar, hier ist etwas schreckliches passiert.

Ayrton Senna
Foto: Instituto Ayrton Senna

Ich bin sofort nach hause gefahren, das DTM-Rennen hat mich nicht mehr interessiert. Zu Hause angekommen, die unfassbare Nachricht, Ayrton Senna ist Tod. Es war nicht zu verstehen er war ein Held, schien unverwundbar. An diesem Tag hat die Formel-1 ihren größten Fahrer verloren.
 
Es gab sich Fahrer mit mehr Siegen oder mehr WM-Titeln, aber keinen der solch ein Charisma hatte wie Ayrton Senna. Seit seinem Tod ist kein Formel-1 Pilot mehr auf einer Rennstrecke gestorben und das ist auch sein Verdienst. Er hat sich immer stark für die Sicherheit der Rennwagen und der Rennstrecken eingesetzt und sein Tod war der Auslöser für weitere umfangreiche und tiefgreifende Sicherheitsmaßnahmen in  der Formel 1 und anderer Rennserien.
 
Er wird uns immer unvergessen bleiben.
 
R.I.P. Ayrton

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen