Mittwoch, 26. Juni 2013

IDM Sidecar Spielberg Red-Bull-Ring

Sprintrennen am Sonnabend

Auch bei der vierten Veranstaltung am Red-Bull-Ring, wie schon des Wochenende zuvor in Oscherleben fehlten Hock/Becker. Sie waren bei der WM-Veranstaltung in Rijeka gestürzt unmd laborierten noch an ihren Verletzungen.
Wie erwartet übernahmen Roscher/Neubert (BMW) sofort die Führung und gaben diese bis ins Ziel auch nicht mehr ab. Die Gaststarter Grabmüller/Wechselberger (Kawasaki) aus Österreich belegten Platz zwei vor den Schweizern Schröder/Burkard (Suzuki). Die Meisterschaftsführenden Kretzer/Lehnerz wurden Vierte.

Da das Ergebnis des Sprintrennens die Startaufstellung für den Sonntag bedeutet hatten Roscher/Neubert beste Aussichten auf ein erfolgreiches Wochenende.


IDM - Sidecar
Foto: Jens Hawrda
Hauptrennen Sonntag

Das Sonntagsrennen hielt einige Überraschungen bereit. Roscher/Neubert (BMW) führten zwar, mussten Platz eins aber nach einem Ausflug neben die Strecke aufgeben und sich auf Platz neun wieder einreihen. Trotz eines sehr schlechten Startes des Duos Kretzer/Lehnertz (F1) durch den sie kurzzeitig bis auf den letzten Platz zurück fiehlen kämpften sich die Meisterschaftsführenden Platz um Platz nach vorn. Als plötzlich auch noch die bis dahin Führenden Gaststarter Grabmüller/Wechselberger an die Box mussten, war für Kretzer/Lehnertz der Weg für Platz eins frei.

Mit mehr als fünfzehn Sekunden Vorsprung vor den Zweitplazierten Schröder/Burkhard (LCR Suzuki F1) und dem dicht dahinter fahrenden Schweizern Rutz/Hofer (LCR Yamaha) setzten Kretzer/Lehnertz doch noch einen überzeugenden Sieg.
Nach Oschersleben ist das bereits der zweite Sieg von Kretzer/Lehnertz in dem sie das Feld deutlich deklassieren, dieser ist aber noch höher einzuschätzen, da er ja praktisch vom letzten Startplatz eingefahren wurde.
Ergebnisse hier weiterlesen:



Ergebnis Sprintrennen vom Sonnabend (Top-Five):


1.     Roscher/Neubert

2.     Grabmüller/Wechselberger

3.     Schröder/Burgard

4.     Kretzer/Lehnerz

5.     Eilers/Werth

Ergebnis Sonntagsrennen (Top-Five):


1.     Kretzer/Lehnerz

2.     Schröder/Ziegler

3.     Rutz/Hofer

4.     Nussbaum/Eibicher

5.     Eilers/Werth

Meisterschaftsstand nach 6 von 14 Rennen (Top-Five):

  1. Kretzer    110 Pkt.
  2. Roscher    84 Pkt
  3. Schröder  78 Pkt.
  4. Hock        58 Pkt.
  5. Rutz         51 Pkt.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen