Donnerstag, 13. Juni 2013

FIM Motocross Weltmeisterschaft auf dem Lausitzring

Vom 27.- 28. Juli gastiert der deutsche Grand Prix der FIM Motocross Weltmeisterschaft für seinen Meisterschaftslauf auf dem EuroSpeedway Lausitz. Dafür entsteht innerhalb weniger Tage eine MX-Rennstrecke im Infield des Lausitzrings.

Seit Monaten fiebern die Motocross-Fans dem endgültigen Layout der Strecke entgegen – nun stellt der EuroSpeedway Lausitz das endgültige Streckenlayout vor.

Bild: Eurospeedway Lausitz Pressestelle

Der Kurs mit einer Gesamtlänge von ca. 1.500 Metern wird sich in einer abwechslungsreichen Streckenführung durch Turn 1 schlängeln und damit den Arena-Charakter unseres Circus Maximus nochmals hervorheben. „Gemeinsam mit dem Promoter Youthstream und mehreren Streckendesignern haben wir lange am finalen Streckenlayout gefeilt“, verrät Josef Meier, geschäftsführender Gesellschafter der EuroSpeedway Verwaltungs GmbH. „Aus technischen und logistischen Gründen musste unser erster Entwurf mehrmals geändert, bearbeitet und diskutiert werden, bis wir zum nun vorliegenden Endergebnis gelangt sind. Wir konnten zwar nicht all unsere ursprünglichen Ideen in die Tat umsetzen, sind mit dem Resultat aber mehr als zufrieden. Mit diesem konzentrierten Aufbau werden wir eine besondere Atmosphäre schaffen und den Fans einen wahren Circus Maximus bieten.“

Das neue, finale Streckenlayout hat natürlich auch Einfluss auf die buchbaren Sitzplätze: „Ganz klar, hat man nun von den Tribünen G und H in Turn 1 eine viel bessere Sicht als von der Haupttribüne“, so Meier weiter. „Wir haben uns daher entschlossen, den Ticketverkauf für die Haupttribüne zu stoppen, dafür den Tribünenbereich H im Turn 1 zusätzlich zu öffnen und auch den Stehplatzbereich zu erweitern.“



Mit dem Wochenend-Tribünenticket inklusive Fahrerlagerzugang für nur 75 Euro (im Vorverkauf) können Sie an beiden Tagen hautnah dabei sein und das volle Programm erleben.

Tagestickets gibt es im Vorverkauf bereits ab 15 Euro. Kinder bis einschließlich 5 Jahre erhalten freien Eintritt und zahlen bis 12 Jahre nur den halben Preis.

Wir werden uns um eine Akkreditierung für diesen Event bemühen und auf alle Fälle in diesem Blog über dieses Großereignis am Lausitzring berichten.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen