Freitag, 7. Juni 2013

DTM-Gastspiel rund 130 Kilometer südlich von Berlin

DTM am Lausitzring 2012
Foto: Jens Hawrda

Drei Rennen, drei Sieger, acht verschiedene Piloten auf dem Podium: Die DTM-Saison 2013 übertrifft bisher alle Erwartungen. Vom 14. bis 16. Juni gastieren die schnellsten Tourenwagen Europas, darunter der Audi RS 5 DTM, auf dem rund 130 Kilometer südlich von Berlin gelegenen Lausitzring.

72.000 Zuschauer erlebten den Auftritt der DTM auf dem Lausitzring im vergangenen Jahr. Dieses Mal könnten es noch mehr werden, denn Optionsreifen und DRS-Klappflügel verleihen den DTM-Rennen zusätzliche Würze. Derart viele knallharte Duelle, Überholmanöver und Rangeleien gab es in der DTM schon lange nicht mehr.

Besonders heiß begehrt sind die Tribünenplätze am Ende der Start-Ziel-Geraden: Bei Tempo 240 dürfte die Möglichkeit, den Heckflügel während der Fahrt per Knopfdruck flach zu stellen, besonders effektiv sein und für reichlich Überholaction sorgen. Etwa 6 km/h, so die Simulation der Ingenieure von Audi Sport, beträgt der Geschwindigkeitszuwachs durch das sogenannte Drag Reduction System (DRS).

Alle Lausitzring-Sieger seit 2001

2001 Peter Dumbreck (Mercedes-Benz)
2002 Bernd Schneider (Mercedes-Benz)
2003 Bernd Schneider (Mercedes-Benz)
2004 Mattias Ekström (Audi)
2005 (1) Gary Paffett (Mercedes-Benz)
2005 (2) Mattias Ekström (Audi)
2006 Bernd Schneider (Mercedes-Benz)
2007 Mika Häkkinen (Mercedes-Benz)
2008 Paul Di Resta (Mercedes-Benz)
2009 Gary Paffett (Mercedes-Benz)
2010 Bruno Spengler (Mercedes-Benz)
2011 Martin Tomczyk (Audi)
2012 Bruno Spengler (BMW)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen