Sonntag, 16. Juni 2013

DTM - Lausitzring erster Mercedes-Benz-Sieg der Saison

  • Paffett holt Sieg für Mercedes

  • Rockenfeller (Audi) übernimmt gemeinsam mit Spengler (BMW) die Tabellenführung

  • starkes Rennen von Ekström und Green

  • enttäuschendes Wochenende für BMW


Gary Paffett holt in der Lausitz seinen 20. DTM-Sieg
Foto: Jens Hawrda
Beim vierten DTM-Saisonrennen 2013 auf dem Lausitzring überquerte der Brite Gary Paffett im DTM Mercedes AMG C-Coupé nach 52 Runden mit einem souveränen Start-Ziel-Sieg  die Ziellinie als erster und holt damit den ersten Sieg für Mercedes in dieser Saison. Vom zweiten Platz gestartet übernahm er bereits beim Start die Führung und verteidigte diese bis ins Ziel. Zweiter wurde Mike Rockenfeller (Audi). Das Podium in der Lausitz komplettierte Christian Vietoris (Mercedes-Benz) auf dem dritten Rang. Bester BMW-Pilot war Bruno Spengler auf Rang sieben. In der Fahrerwertung liegen Spengler und Rockenfeller nach vier DTM-Rennen mit 59 Punkten gleichauf. Dahinter ist Gary Paffett nach seinem 20. DTM-Sieg mit 47 Punkten Dritter.


Insgesamt 65.000 Fans verfolgten das vierte Rennwochenende der DTM. Sie sahen am Sonntag ein von der Taktik geprägtes Rennen. Vor allem der Zeitpunkt des Einsatzes der Options-Reifen bestimmte die Strategien der Teams. Gary Paffett erwischte einen perfekten Start und setzte sich sofort an die Spitze des 22-köpfigen Fahrerfeldes. Der Brite machte keine Fehler, hatte die richtige Strategie und gab die Führung bis ins Ziel nicht mehr ab. Im Verfolgerfeld kam es zu einer Vielzahl an Überholmanövern und Positionskämpfen.

Hinter dem Führungstrio fuhr der Kanadier Robert Wickens (Mercedes-Benz) auf Platz vier. Jamie Green (Audi) und Daniel Juncadella (Mercedes-Benz) freuten sich als Fünfter und Sechster über ihre ersten Punkte in dieser Saison. Ein wahres Herzschlagfinale erlebten die Zuschauer im Kampf um Platz sieben. Spengler wehrte sich erbittert gegen Mattias Ekström (Audi) und überfuhr nur Zentimeter vor dem Schweden als Siebter die Ziellinie. „Es war ein schwieriges Wochenende für uns. Wir hatten gehofft, dass das Rennen uns etwas besser liegen würde, aber das war nicht wirklich so. Ich habe versucht, mich auf mich zu konzentrieren und keine Fehler zu machen, aber ich musste oft in den Rückspiegel schauen. Die DTM ist eine hart umkämpfte Serie. Drei Hersteller auf den ersten drei Plätzen der Gesamtwertung, das ist es, was die Fans sehen wollen“, sagte der bestplatzierte BMW-Pilot.

Gary Paffett holt ersten Saisonsieg für Mercedes
Foto: Jens Hawrda
Rennergebnis (Top-Five):

1. Gary Paffett (Mercedes)
2. Mike Rockenfeller (Audi)
3. Christian Vietoris (Mercedes)
4. Robert Wickens (Mercedes)
5. Jamie Green  (Audi)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen