Samstag, 20. Mai 2017

DTM Zweites Freies Training geht an Mercedes

Lucas Auer setzt ein Zeichen im Training
Foto: Mercedes-Motorsport
Lucas Auer ist am Samstag im zweiten Freien Training auf dem Lausitzring die Bestzeit gefahren. Der Führende der DTM-Gesamtwertung lag 38 Hundertstelsekunden vor seinem Mercedes-AMG-Teamkollegen Robert Wickens, der am Vortag schon als Dritter überzeugt hatte. Als bester Audi-Pilot schob sich Jamie Green auf Rang drei vor den nächsten beiden Mercedes-AMG mit Gary Paffett und Maro Engel, der mit 22 Runden der trainingsfleißigste war. Die wenigsten Runden drehte Titelverteidiger Marco Wittmann. Der BMW-Pilot kam als Zehnter ins Ziel, nachdem er das Trioval zwölfmal absolviert hatte. Bester BMW-Fahrer war Tom Blomqvist als Neunter.

„Die Bedingungen waren sehr unterschiedlich. Gestern war es sehr warm, heute ist es deutlich kühler. Wir können sicher beim Qualifying noch etwas Zeit rausholen. Du musst hier gerade in den Kurven die Balance zwischen dem Maximum-Speed und einer nicht zu harten Fahrweise finden. Die Pole-Position ist hier wertvoller als in Hockenheim“, sagte der Viertplatzierte Gary Paffett.  „Warten wir das Qualifying ab. Wir sind noch nicht optimal unterwegs. Aber die Fahrer hatten ein besseres Gefühl als gestern. Es ist immer schön, wenn man von vorne weg starten kann. Aber das haben wir in Hockenheim gesehen, auch mit der richtigen Strategie kannst Du aus dem hinteren Feld startend ein gutes Ergebnis hinbekommen“, wollte BMW-Motorsportdirektor Jens Marquardt das Resultat des zweiten Freien Trainings nicht überbewerten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen