Dienstag, 16. August 2016

Jan Bühn fährt in Assen zweimal als Dritter auf das Podium

BMW-Pilot Jan Bühn (Kronau) feiert mit seinem Team die zwei Podiumsplätze in Assen/NL
Foto: Hermann Rüger
Bei der sechsten Veranstaltung zur Superbike*IDM zeigte Motorradrennfahrer Jan Bühn aus dem badischen Kronau erneut eine hervorragende Leistung und wurde in beiden Rennen Dritter. Auf dem 4,555 km langen Grand Prix-Kurs im niederländischen Assen erzielte der gebürtige Heidelberger im Training die zweitbeste Zeit in der Superstock 1000-Klasse. In der Superpole für die Startaufstellung holte sich der 25-Jährige sogar erstmals in dieses Saison die Bestzeit in der Superstock-Kategorie und ging als Gesamtzweiter aus der ersten Startreihe in die zwei Rennen auf dem „Circuit van Drenthe“. 

Im ersten Lauf wurde Jan Bühn nach 15 Runden (Gesamtdistanz 68,325 km) hinter seinem niederländischen BMW-Teamkollegen Pepijn Bijsterbosch als bester Deutscher Fahrer dritter, das Rennen gewann Yamaha-Pilot Danny de Boer (NL). Im zweiten Rennen duellierte sich Jan Bühn mit seinem Teamkollegen und wurde mit nur 0,173 hinter ihm erneut Dritter. Danny de Boer siegte erneut und feierte seinen ersten Doppelerfolg in dieser Saison. Nach den Rennen war der Kronauer zufrieden: „Vor dem ersten Lauf mussten wir auf der Startaufstellung noch das Federbein wechseln, leider war das Motorrad dadurch nicht perfekt abgestimmt. Der Start war okay, ich hatte dann noch eine Berührung. Im zweiten Lauf war der Start gut gewesen. Leider hat mich dann de Boer innen überholt und heraus gedrängt. Der Kurs in Assen ist sehr flüssig zu fahren und dadurch ist es aber auch schwer zu überholen. Ich war knapp hinter meinem BMW-Teamkollegen Bijsterbosch, der hier in Assen sein Heimrennen hatte. Ich wollte dann nichts riskieren, der Speed war da und ich hatte im 2. Lauf nur noch vier Sekunden Rückstand auf den Sieger. Bei den bisherigen 10 Rennen konnte ich fünfmal auf das Podium fahren, zum zweiten Mal nach Zolder/Belgien stand ich in beiden Läufen auf dem Podest“. Als bester BMW-Pilot vom Van-Zon-Remeha-BMW Team bleibt Jan Bühn mit 139 Punkten auf dem dritten Gesamtrang in der IDM-Superstock 1000-Klasse nach 11 von 15 Läufen und konnte seinen Vorsprung auf den Schweizer Roman Stamm (Kawasaki) auf 16 Zähler ausbauen. Es führen die Yamaha-Fahrer Danny de Boer (Niederlande) mit 255 Zählern vor Luca Grünwald (Waldkraiburg) mit 200 Punkten. Weitere Informationen über Jan Bühn gibt es auf der Internetseite von Jan Bühn www.jan-buehn.de bzw. über die IDM unter www.Superbike-IDM.de.

Text  : Michael Sonnick, Dieselweg 5, 67117 Limburgerhof

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen