Samstag, 19. Oktober 2013

DTM-Hockenheim: Bruno Spengler holt letzte Pole der Saison

  • erdrückende Überlegenheit von BMW im Qualifying
  • bester Audi-Pilot ist Molina auf Startplatz fünf 
  • Wickens als bester Mercedes-Pilot nur auf Starplatz 13

Bruno Spengler zeigt im letzten Saison-Qualifying noch einmal seine Klasse
Foto: BMW-Motorsport

Die ersten beiden Startreihen beim DTM-Finale 2013 auf dem Hockenheimring Baden-Württemberg sind fest in BMW-Hand. Im Qualifying für das zehnte und letzte Rennen der Saison machten Bruno Spengler, Dirk Werner, Andy Priaulx und Timo Glock die Pole-Position unter sich aus.
 
Schnellster im vierten Qualifying-Abschnitt war Spengler, der für den 4,574 Kilometer langen Kurs 1:33,443 Minuten benötigte. Neben ihm in der ersten Reihe steht Dirk Werner auf Startplatz zwei, sein Teamkollege im BMW Team Schnitzer. Dahinter starten von den Positionen drei und vier Priaulx und Glock, dessen Rundenzeit im Shoot-out-Qualifying gestrichen wurde, weil er die Strecke verlassen hatte.
 
Miguel Molina (Audi) geht vom fünften Startplatz in das Rennen; Robert Wickens als bester Mercedes-Benz-Fahrer vom 13. Rang.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen