Montag, 31. Juli 2017

Reiterberger auch in Rennen 2 nicht zu schlagen

Markus Reiterberger (BMW)
Foto: Jens Hawrda
Auch im zweiten Rennen der IDM*Superbike am Sonntag in Schleiz erwies sich Markus Reiterberger (BMW) als unschlagbar. Er erwischte von Startplatz eins aus einen optimalen Start und setzte sich an die Spitze des Feldes. Bereits nach einer Runde kam er mit zwei Sekunden Vorsprung bei Start-und Ziel vorbei. Hinter ihm drängten sich Vincon, de Boer und Florian Alt ein. Auch Honda-Pilot Jan Halbich war gut weggekommen hinter ihm Luca Grünwald, Bastien Mackels, Jan Bühn und Stefan Kerschbaumer. 

In Folge setzte sich Reiterberger, wie schon in Rennen eins, immer weiter ab. Bei den Verfolgern wurde verbissen um die Plätze gefightet. Das Rennen wurde nach einem Sturz von Jan Bühn abgebrochen und am Ende feierte BMW einen Dreifachtriumpf mit dem Sieger Markus Reiterberger, vor Dominik Vincon und Danny de Boer.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen