Sonntag, 10. Mai 2015

Formel-E Monaco: Massencrash in Startphase und Sieg für Buemi

Sebastian Buemi holt als erster Fahrer in der Formel-E seinen zweiten Sieg in Monaco. Er siegte vor Lucas di Grassi, der damit seine Meisterschaftsführung ausbaute und Nelsen Piquet jr.
Meisterschaftsführung ausgebaut Lucas die Grassi
Foto: Audi-Motorsport
Nach dem Start kam es am Ausgang der Kurve 1 zu einem schweren Unfall in den mehrere Fahrer involviert warten. Prost drückte Daniel Abt in die Leitplanken und löste so ein Chrash - Chaos aus. Abt blieb stehen und Bruno Senna fuhr auf den Deutschen auf , hob ab und überschlug sich fast. Senna blieb zwar unverletzt sein Auto war jedoch ein Haufen Schrott.
Foto: Formel-E-Media
Nach dem Einsatz des Safety-Cars lag der Trainigsschnellste Sebastien Buemi vor di Grassi und Piquet in Front. Die beiden Führenden konnten sich absetzen, während Piquet die hinter ihm fahrenden D'Ambrosio und Bird aufhielt. Kurz vor dem fälligen Boxenstopp waren die drei Fahrer der Spitzengruppe allerdings wieder relativ nah beisammen.
Foto: Formel-E-Media
Buemi blieb knapp vor di Grassi, der musste sich einige Kurven lang harten Angriffen von Piquet erwehren, die er allerdings abwehren konnte. Nick Heidfeld verpasste die Punkteränge knapp und wurde Elfter.
das Podium von Monaco
Foto: Formel-E-Media
Ergebnis E-Prix von Monaco (Top-Five):


1. Sébastien Buemi e.dams-Renault
2. Lucas di Grassi   Audi Sport ABT
3. Nelson Piquet   NEXTEV TCR 
4. Sam Bird   Virgin Racing 
5. Jerome d'Ambrosio   Dragon Racing 



Stand Fahrerwertung (Top-Five):


1. Lucas di Grassi Audi Sport ABT    93 Pkt.
2. Nelson Piquet NEXTEV TCR        89 Pkt.
3. Sébastien Buemi e.dams Renault 83 Pkt.
4. Nicolas Prost e.dams Renault       77 Pkt.
5. Sam Bird Virgin Racing                 64 Pkt.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen