Montag, 11. Juli 2016

Suzuki-Pilot Kevin Wahr siegt in Zolder/Belgien

Kevin Wahr (Nagold/Suzuki) gewann in Zolder/Belgien den 2. Lauf in der Superstock 600-Klasse
Foto: Hermann Rüger
Bei der dritten Veranstaltung zur Superbike*IDM ging Kevin Wahr aus Nagold erstmals für das HPC-Power Suzuki-Team von Denis Hertrampf aus Nordhorn in der Superstock 600-Klasse an den Start. Kevin Wahr, der 2013 Deutscher Meister in der Supersport-Kategorie war, nimmt seit drei Jahren an der Supersport-Weltmeisterschaft teil. Im Vorjahr feierte Kevin Wahr beim IDM-Finale in Hockenheim einen Doppelsieg. Der Schwarzwälder kam mit der Suzuki GSX-R 600 gleich gut zurecht und erzielte im ersten Zeittraining auf dem 4 km langen Circuit in Zolder/Belgien die drittschnellste Zeit. Im zweiten Training verbesserte sich Kevin Wahr um über eine Sekunde und bescherte sich und dem HPC-Power Suzuki Team die erste Pole Position in dieser Saison.
 
Im ersten Rennen am Samstag über 12 Runden kämpfte ein Quartett um die Spitze, zwei Runden vor Rennende ging Bryan Schouten (Yamaha) in Führung, doch der Niederländer stürzte in der letzten Runde und musste aufgeben. Damit siegte Kawasaki-Pilot Christian Stange (Heidenau) mit nur 1,294 Sekunden vor Kevin Wahr. Im zweiten Lauf am Sonntag gelang Kevin Wahr ein souveräner Start-Ziel-Erfolg, im Ziel nach 15 Runden hatte er einen Vorsprung von 7,938 Sekunden vor Bryan Schouten. Für Kevin Wahr und das HPC-Power Suzuki-Team war dies der erste IDM-Saisonsieg. „Es war wieder eine tolle Erfahrung ein Rennen in der deutschen Meisterschaft zu bestreiten. Die letzten Rennen in der Supersport-Weltmeisterschaft waren nicht so einfach. Daher war es umso schöner mal wieder in einem Rennen um den Sieg zu kämpfen und dann auch zu gewinnen. Ich habe gezeigt, dass ich immer noch zu den Top-Piloten in Deutschland zähle. Die Suzuki vom HPC-Team war Neuland für mich, doch wir konnten das Motorrad sehr gut auf mich abstimmen. In beiden Rennen ging ich gleich nach dem Start in Führung, im ersten Lauf musste ich mit dem zweiten Platz zufrieden sein. Im zweiten Rennen habe ich mehr Druck gemacht und gleich einen Vorsprung herausgefahren, am Ende lag ich acht Sekunden vorne. Vielen Dank an Denis Hertrampf und seine Jungs vom HPC-Power Suzuki-Team“, freute sich Kevin Wahr.
 
Im Gesamtklassement der Superstock 600-Klasse führt nach 6 von 14 Läufen Christian Stange mit 114 Punkten vor Maurice Ullrich (Wörrstadt/Yamaha) mit 105 Zählern, der Vierter und Fünfter wurde. Mit nur zwei Rennen liegt Kevin Wahr mit 45 Punkten bereits auf dem achten Rang in der Tabelle.

Text : Michael Sonnick, Dieselweg 5, 67117 Limburgerhof

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen