Sonntag, 23. März 2014

Norbert Haug wird neuer ARD-Motorsport-Experte

Der Journalist und langjährige Mercedes Motorsport-Chef Norbert Haug wird in den kommenden zwei Jahren die Live-Übertragungen der DTM im Ersten als Experte begleiten.

Norbert Haug langjähriger Mercedes Motorsportchef wird ARD-Motorsport Experte
Foto: Jens Hawrda
„Norbert Haug ist jedem Motorsport-Fan in Deutschland ein Begriff. Mit seiner immensen Erfahrung wird er bei den Übertragungen unseres TV-Partners ARD den DTM-Zuschauern sicher viele interessante Einblicke geben können“, sagte Hans Werner Aufrecht, Vorstandsvorsitzender des DTM-Rechteinhabers und -vermarkters ITR e.V.
 
Volker Herres, Programmdirektor Erstes Deutsches Fernsehen, ist begeistert: „Aufgrund seiner umfangreichen Erfahrung im Motorsport - Journalist, Fahrer und Motorsportchef - ist Norbert Haug bestens vernetzt und verfügt über exzellente Kenntnisse der deutschen und internationalen Motorsportszene. Aus diesem Grund bin ich mir sicher, dass er eine hervorragende Ergänzung für unsere Übertragungen sein wird."
 
Für Norbert Haug ist es eine Rückkehr zu den beruflichen Wurzeln: Über das Angebot der ARD habe ich mich sehr gefreut und nehme es deshalb gerne an. Journalismus ist mein erlernter Beruf und nach über 22 Jahren aktivem Motorsport als Verantwortlicher ist es eine reizvolle Herausforderung, zur berichterstattenden und kommentierenden Seite zurückzukehren. Ich werde mit Engagement und Teamplay hart dafür arbeiten, das ARD-DTM-Team zu ergänzen, um unser erklärtes gemeinsames Ziel zu erreichen, die Zuschauer zu informieren und bestens zu unterhalten."
 
„Norbert Haug wird die ARD nicht nur bei der DTM, sondern auch in allen anderen Bereichen der Motorsport-Berichterstattung unterstützen. Wir wollen weiterhin unsere trimediale Berichterstattung intensivieren, und dabei ist Norbert Haug nicht nur beim Thema DTM, sondern auch hinsichtlich der Formel 1 eine große Bereicherung", so ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky. An dieser Stelle möchte ich mich im Namen der ARD noch einmal ausdrücklich bei unserem bisherigen DTM-Experten Manuel Reuter für die tolle Zusammenarbeit und hervorragende Unterstützung in den vergangenen Jahren bedanken."

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen