Dienstag, 7. Mai 2013

GT-Masters startet erstmals in Spa


Sieger von Oschersleben: Diego Alessi - Daniel Keilwitz
Foto: Jens Hawrda
 Am Wochenende vom 11.und 12. Mai 2013 startet die „Liga der Traumsportwagen“ erstmals in ihrer Geschichte auf der Ardennen-Achterbahn von Spa-Francochamps. Diesem Rennen fiebern alle Piloten entgegen, schließlich bietet die Formel-1-Strecke neben der berüchtigten „Eau Rouge“, der berühmten Vollgaskurve, noch weitere einmalige Highlights, die man als Rennfahrer nur hier erleben kann.

Die rund 70 km Aachen entfernte Naturrennstrecke ist mit ultra-schnellen Senken, Mutkurven und Vollgaspassagen eine perfekte Bühne für das zweite Rennwochenende des ADAC GT Masters.  Spa ist zwar eine Fahrerstrecke, hier ist aber Erfahrung enorm wichtig. Dazu kommt noch das auf dieser Strecke das Wetter so gut wie unberechenbar ist.
Danach sollten Vollblutrennfahrer mit Spa-Erfahrung am kommenden Wochenende die besten Siegchancen haben. So ein Siegkandidat wäre z.B. Rene Rast, er hat mit Christopher Mies im Audi R8 des Teams Prosperia Abt das Auftaktrennen in Oschersleben gewonnen und kennt sich in Spa bestens aus. Hier gewann er im Vorjahr das 24-Stunden-Rennen, das bedeutendste Langstreckenrennen für GT-Fahrzeuge.

Auch Martin Ragginger hat einen Sieg bei den 24-h von Spa in seiner Vita stehen, er gewann hier 2010 mit Porsche und will ganz sicher dieses Wochenende aufs Podium.
Die spannenden Rennen des ADAC GT Masters gibt es wieder live bei kabel eins, aber auch als Livestream im Internet auf der Website ran.de. Die Startzeit der Livestreams am Samstag und Sonntag ist identisch mit dem Beginn der Liveübertragung bei kabel eins - zwölf Uhr mittags.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen