Samstag, 28. Juni 2014

Mercedes dominiert Training am Norisring

Robert Wickens holt die Pole für Mercedes am Norisring
Foto: DTM-Media
Robert Wickens (Mercedes-Benz) sicherte sich im Qualifying der DTM auf dem Norisring die Pole-Position. Der Kanadier umrundete den 2,3 Kilometer langen Stadtkurs im Herzen der fränkischen Metropole in 47,883 Sekunden und war damit 0,093 Sekunden schneller als sein Markengefährte Paul Di Resta. Der vierfache Norisring-Sieger Jamie Green sicherte sich Platz drei – auch der Audi-Pilot unterbot im finalen Qualifying-Abschnitt die 48-Sekunden-Schallmauer. Schnellster BMW-Fahrer war Tabellenführer und Lokalmatador Marco Wittmann auf Rang acht.

die Trainingsschnellsten vom Norisring: Paul Di Resta, Robert Wickens und Jamie Green (v.l.)
Foto: Mercedes-Motorsport
Auch wenn Mercedes am Norisring immer stark war, ist dieses Ergebnis nach dem bisherigen Saisonverlauf eine kleine Überraschung.
 
Auch Audi ist mit Green und Ekström in die Top-Acht gefahren und holte damit das beste Qualifyingergebnis für die Marke seit 2009.
 
Für BMW schaffte es nur der Meisterschaftsführende Marco Wittmann bis in die letzte Qualifikationsrunde konnte aber dort gegen die Überlegenheit von Audi und vor allem Mercedes nichts ausrichten.


Jamie Green ist zufrieden, Startplatz drei und bester Audi-Pilot
Foto: DTM-Media
Jamie Green (Hoffmann Group Audi RS 5 DTM):
 
„Ich bin sehr zufrieden mit dem dritten Startplatz. Vielen Dank an meine Jungs beim Audi Sport Team Rosberg. Wir sind auf dem richtigen Weg. Die Zeitabstände waren wieder einmal extrem knapp. Mein Auto ist gut. Ich denke, wir haben morgen eine gute Chance – ganz egal, wie das Wetter ist.“

Zusammenfassung der Qualifikation im Video hier

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen