Mittwoch, 7. August 2013

IDM-Supersport Schleiz - Kevin Wahr dominiert beide Rennen

Kevin Wahr - Konzentration vor dem Rennen
Foto: Jens Hawrda
Mit einem sicheren Sieg im ersten Rennen der Supersport 600-Klasse kann der derzeit Tabellendritte Kevin Wahr (Yamaha) 25 weitere Punkte auf seinem Konto verbuchen. Führte er zunächst gemeinsam mit Markenkollege Jan Bühn das Feld mit Vorsprung an, war Wahr nach einem Sturz von Bühn alleiniger Spitzenreiter und verteidigte diese Position bis zur schwarz-weißen Flagge. Für Bühn war das Rennen zu Ende, um einen Besuch im Medical Center kam er aber herum.

Der Schweizer Kawasaki-Pilot Roman Stamm konnte Wahr nicht mehr gefährlich werden und fuhr als Zweiter über die Zielgerade.

Stefan Kerschbaumer, der beim letzten Lauf am Red Bull Ring beide Rennen für sich entschied und somit derzeit den zweiten Platz in der Gesamtwertung belegt, konnte kurz vor Schluss Jed Metcher (Suzuki) überholen und sicherte sich den dritten Podiumsplatz. Metcher folgte auf Rang vier.


Leon Bovee, der nach seiner Handverletzung wieder zu seiner alten Form zurückfindet, wurde Fünfter.
 
Ergebnis 1. Rennen Schleiz (Top-Five):
1. Kevin Wahr, Yamaha YZF-R6,
2. Roman Stamm, Kawasaki ZX-6R,
3. Stefan Kerschbaumer, Yamaha YZF-R6,
4. Jed Metcher, Suzuki GSX R600,
5. Leon Bovee, Yamaha YZF-R6.
 
Kevin Wahr startete auch das zweite Rennen in Schleiz von der Pole und fuhr als erster über die Zielgerade. Ohne den kleinsten Fehler machte er seinem Verfolger und Markenkollegen Jan Bühn das Rennen schwer. Lokalmatador Bühn, der im gestrigen Rennen durch einen Sturz bereits in der dritten Runde ausschied, sah diesmal als Zweiter die schwarz-weiße Flagge und freute sich über seinen Platz auf dem Podest.
Bereits von Position drei gestartet, hielt der Schweizer Kawasaki-Pilot Roman Stamm seine Position bis zum Ende. Ihm folgten Jed Metcher (Suzuki) und Yamaha-Pilot Leon Bovee.

Sieben Sekunden später sah auch der Österreicher Stefan Kerschbaumer (ebenfalls Yamaha) das Ziel. Nach einem Ausflug in die Botanik im ersten Drittel des Rennens, musste sich Rennamazone Sarah Heide (Suzuki) mit einem undankbaren 17. Platz zufrieden geben und nahm diesmal keine Punkte mit nach Hause.
 
Ergebnis 2. Rennen Schleiz (Top-Five):
 
1. Kevin Wahr, Yamaha YZF-R6,
2. Jan Bühn, Yamaha YZF-R6,
3. Roman Stamm, Kawasaki ZX-6R,
4. Jed Metcher, Suzuki GSX R600,
5. Leon Bovee, Yamaha YZF-R6.


Meisterschaftsstand nach 10 von 16 Rennen (Top-Five):

1. Kevin Wahr                 186 Pkt.
2. Roman Stamm            185 Pkt.
3. Stefan Kerschbaumer 167 Pkt.
4. Leon Bovee                 113 Pkt.
5. Jan Bühn                     104 Pkt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen