Freitag, 21. November 2014

Markus Reiterberger gewinnt BMW Motorrad Race Trophy

Markus Reiterberger gewinnt BMW Race Trophy
Foto: Jens Hawrda
Nach einer langen Saison spannenden Rennsports steht nun die Abschlusswertung der BMW Motorrad Race Trophy 2014 fest. Zu Beginn des Jahres rief BMW Motorrad Motorsport dieses neue und einzigartige Kundensportprojekt ins Leben, und das Interesse unter den BMW Motorrad Privatfahrern war auf Anhieb groß. Insgesamt haben sich in der Premierensaison 69 Teilnehmer angemeldet, die Rennen in 19 Ländern auf sechs Kontinenten bestritten haben. Sie konnten in 15 verschiedenen Meisterschaften und Straßenrennsport-Veranstaltungen Race Trophy Punkte sammeln. Alle Ergebnisse, die sie im Wertungszeitraum vom 15. Februar bis zum 16. November in ihren jeweiligen Rennserien erreicht haben, wurden in der Wertung berücksichtigt. Entsprechend dem Reglement wurden zudem Bonuspunkte vergeben für Polepositionen und Titelgewinne sowie für jene Fahrer, die mit dem „BMW Motorrad Motorsport“ Aufkleber an ihrem Motorrad an den Start gegangen sind.

Markus Reiterberger
Foto: Jens Hawrda
Der erste Sieger der BMW Motorrad Race Trophy ist Markus Reiterberger (DE) mit 299,00 Race Trophy Punkten. Er bestritt in diesem Jahr die Internationale Deutschen Motorrad-Meisterschaft (SUPERBIKE*IDM), in der er mit Van Zon-Remeha-BMW drei Siege und zahlreiche Podiumsplätze feierte. Zudem holte er gemeinsam mit dem Penz13.com Team im Rahmen der FIM Langstrecken-Weltmeisterschaft (EWC) den Sieg in der Superstock-Klasse bei den 8 Stunden von Oschersleben (DE). Der zweite Platz in der BMW Motorrad Race Trophy geht an Emilien Jaillet (FR) mit 288,00 Punkten. Jaillet krönte sich mit fünf Saisonsiegen zum Meister in der Klasse European Bikes der Französischen Superbike-Meisterschaft (FSBK). Marco Nekvasil (AT) sicherte sich mit 254,65 Punkten den dritten Platz in der BMW Motorrad Race Trophy. Er gewann in dieser Saison sechs Rennen in der Superstock-1000-Klasse der SUPERBIKE*IDM und feierte damit den Titelgewinn in dieser Kategorie.
 
Die 15 bestplatzierten Teilnehmer der BMW Motorrad Race Trophy 2014 werden mit Trophäen und einem Preisgeld von insgesamt 100.000 Euro ausgezeichnet.

Markus Reiterberger Sieger der BMW Race-Trophy 2014
Foto: Jens Hawrda
 
„Wir können mit Stolz auf die Saison 2014 zurückblicken“, sagt Berthold Hauser, BMW Motorrad Motorsport Technischer Direktor. „Einmal mehr waren unsere Kundenteams rund um den Globus erfolgreich. Es war toll mitzuerleben, wie sie Woche für Woche Rennsiege und Podiumsplätze gesammelt haben. Sie haben Siege und Titel bei internationalen Meisterschaften und Veranstaltungen ebenso gefeiert wie in zahlreichen nationalen Championaten wie in Frankreich, Spanien, Südafrika, Italien, Kanada und Brasilien. Wir freuen uns, dass wir durch unsere enge Zusammenarbeit mit unseren Kunden unseren Beitrag zu diesen Erfolgen leisten konnten.“
 
„Wir blicken auf eine großartige erste Saison der BMW Motorrad Race Trophy zurück“, erklärt Udo Mark, BMW Motorrad Motorsport Marketing Direktor. „Unser Ziel war es, mit diesem Projekt die BMW Motorrad Motorsport Familie noch enger zusammenzubringen. Das Feedback, das wir aus aller Welt bekommen haben, zeigt uns, dass uns dies gelungen ist. Und die Tatsache, dass die 15 bestplatzierten Fahrer aus neun verschiedenen Ländern kommen und an sieben verschiedenen Meisterschaften teilgenommen haben, bestätigt, dass die BMW Motorrad Race Trophy für Privatfahrer aus der ganzen Welt ein attraktives Projekt ist.“

Unter den ersten zehn Fahrern sind allein fünf IDM-Piloten, das sagt auch einiges über die Leistungsdichte und Qualität der Superbike*IDM.


Platzierung der Superbike*IDM Piloten in den Top-Ten:


  1. Markus Reiterberger 
  3. Marco Nekvasil
  4. Bastien Mackels
  7. Lucy Glöckner
10. Dominik Vincon

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen