Mittwoch, 30. März 2016

Offizieller Testtag: Generalprobe des ADAC GT Masters in Oschersleben

  • Offizieller Vorsaisontest in der Motorsport Arena Oschersleben
  • Fahrer und Teams bereiten sich auf Saisonauftakt 2016 (15. bis 17. April) vor
  • Erster gemeinsamer öffentlicher Auftritt der sechs neuen Supersportwagen
Foto: Jens Hawrda
 „Warm-up“ für das ADAC GT Masters 2016: Beim offiziellen Vorsaisontest der „Liga der Supersportwagen“ am 4. und 5. April in der Motorsport Arena Oschersleben liefern sich Fahrer und Teams einen ersten Schlagabtausch. Bei dem Test treffen erstmals die neuen Supersportwagen von Audi, BMW, Corvette, Lamborghini, Mercedes-AMG und Porsche aufeinander. Fans sind an beiden Testtagen willkommen. Startschuss zur zehnten Saison des ADAC GT Masters ist knapp zwei Wochen später (15. bis 17. April) an gleicher Stelle.
 
Die Jubiläumssaison des ADAC GT Masters verspricht eine ganz besondere zu werden: So viele neue Supersportwagen im Starterfeld wie 2016 verzeichnete die Serie noch nie. Eine gute Gelegenheit, sich auf die Saison vorzubereiten, bietet der offizielle Vorsaisontest. In sechs Testsessions mit einer Dauer von insgesamt sieben Stunden können Teams und Fahrer sich mit ihren Fahrzeugen vertraut machen.
 
Besonders im Fokus stehen auch die Einsatzfahrzeuge. Mit Audi R8 LMS, BMW M6 GT3, Corvette C7 GT3, Lamborghini Huracán GT3, Mercedes-AMG GT3 und Porsche 911 GT3 R nehmen gleich sechs neue Supersportwagen respektive ihre neuen Modellgenerationen die erste volle Saison im ADAC GT Masters in Angriff. Hinzu kommen die arrivierten Bentley Continental GT3, Corvette Z06.R GT3 und Nissan GT-R NISMO GT3.
 
Neben dem ADAC GT Masters bereiten sich in Oschersleben auch die ADAC Formel 4 und die ADAC TCR Germany auf ihr mit Spannung erwartetes Premierenjahr vor. Die ADAC Formel 4 testet gemeinsam mit dem ADAC GT Masters am 4. und 5. April. Die Tourenwagen der ADAC TCR Germany gehen am 5. und 6. April auf die Strecke.
 
Fans sind allen drei Tagen an der Rennstrecke und im Fahrerlager willkommen. Tagestickets zum Preis von jeweils fünf Euro sind ausschließlich an der Tageskasse erhältlich. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen