Montag, 2. Februar 2015

Mercedes-Benz mit frischem Schwung in die DTM-Saison 2015

  • Fünf DTM-Rennsieger und zwei DTM-Champions im Fahrerkader
  • Lucas Auer und Maximilian Götz neu im Team
  • Vitaly Petrov muss gehen
  • Toto Wolff: „100% mehr Racing kommt immer gut an und zeigt, dass wir auf die Wünsche unserer Fans hören.“
Blick in die Box von Gary Paffett
Foto: Jens Hawrda
Start frei für die DTM-Saison 2015: Die acht Mercedes-Benz Werksfahrer sind bereit für die neue Herausforderung. Sechs der acht Piloten waren bereits in der vergangenen Saison für die Marke mit dem Stern in der DTM im Einsatz. Neu im Fahrerteam sind Lucas Auer und Maximilian Götz.
 
Beide Neuzugänge sind tief in der Motorsportwelt von Mercedes-Benz verwurzelt. Der 20-jährige Österreicher Lucas Auer startete in den vergangenen beiden Jahren erfolgreich mit Mercedes-Power für das Prema Powerteam und Mücke Motorsport in der FIA Formel 3 Europameisterschaft. Beim Macau Grand Prix 2014 belegte er auf dem legendären Guia Straßenkurs Platz zwei.
 
Der 28-jährige Maximilian Götz ist das perfekte Beispiel für einen gelungenen Aufstieg aus dem Kundensportprogramm von Mercedes-AMG in die DTM. In den vergangenen vier Jahren fuhr er einen SLS AMG GT3. In diesem Jahr wechselt er als amtierender Champion der Blancpain Sprint Series in die DTM.
 
Insgesamt befinden sich zwei DTM-Champions und fünf DTM-Rennsieger in der Fahrermannschaft von Mercedes-Benz. Neben den DTM-Meistern von 2005 und 2010, Gary Paffett und Paul Di Resta, sind dies Robert Wickens, Christian Vietoris und Pascal Wehrlein. Mercedes-Junior Wehrlein ist seit seinem Sieg auf dem Lausitzring 2014 der jüngste Sieger in der Geschichte der Rennserie. Den Fahrerkader komplettiert Daniel Juncadella, der 2015 seine dritte DTM-Saison bestreitet. Der Spanier wechselte 2013 als amtierender Champion der Formel 3 Euroserie sowie der FIA Formel 3 Europameisterschaft in die DTM und absolvierte in der vergangenen Saison Formel 1-Testfahrten für Force India-Mercedes.
 
Die acht Mercedes-AMG C63 DTM werden von Mercedes-Benz DTM-Entwicklungspartner HWA AG, dem Berliner Rennstall Mücke Motorsport und dem französischen DTM-Neueinsteiger ART Grand Prix eingesetzt. Gary Paffett hat sich in der kommenden Saison für eine neue Herausforderung bei ART Grand Prix entschieden. Der Brite soll die DTM-Neulinge mit seiner Erfahrung aus bislang elf DTM-Saisons beim Aufbau des Teams und dem Kennenlernen des Fahrzeugs führen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen