Donnerstag, 19. Februar 2015

Audi und das Projekt „DTM 2015“

  • Intensive Wochen bis zum ersten DTM-Rennen der Saison
  • Aufbau der acht Audi RS 5 DTM bei Audi Sport in Neuburg
  • Bewährter Fahrerkader und unveränderte Teamzuordnung
das DTM-Team von Audi ist hochmotiviert
Foto: Audi-Motorsport
In zehn Wochen wird es beim Projekt „DTM 2015“ für die Audi-Mannschaft ernst: Am 2. Mai findet auf dem Hockenheimring das erste von insgesamt 18 DTM-Rennen der neuen Saison statt. Aufgabe für Audi 2015: den Herstellertitel in der international populären Tourenwagen-Rennserie verteidigen und den Fahrertitel zurück nach Ingolstadt und Neckarsulm holen.

„Es ist das erste DTM-Wochenende mit dem neuen Format, auf das alle sehr gespannt sind und auf das wir uns auch in den nächsten zehn Wochen weiter intensiv vorbereiten“, sagt Dieter Gass, Projektleiter DTM bei Audi Sport. „Mehr denn je wird es in der DTM auf Routine und perfekte Tagesform ankommen – und das ab sofort gleich bei zwei Rennen pro Wochenende.“

Audi geht als einziger Hersteller mit einem unveränderten Fahrerkader auf Titeljagd und hat auch die Teamzuordnung aus dem Vorjahr beibehalten: Mattias Ekström (S), Miguel Molina (E), Edoardo Mortara (I) und Adrien Tambay (F) starten im Audi Sport Team Abt Sportsline, Timo Scheider (D) und Mike Rockenfeller (D) im Audi Sport Team Phoenix, Jamie Green (GB) und Nico Müller (CH) im Audi Sport Team Rosberg. Die acht Audi-Piloten bringen zusammen Know-how aus 608 DTM-Rennen in das Projekt ein. 38 DTM-Rennen haben sie bisher für sich entschieden, fünf DTM-Titel gewonnen. 2015 soll ein weiterer folgen.

Das traditionelle Wintercamp von Audi Sport im Allgäu haben Ekström, Rockenfeller, Scheider & Co gerade gemeinsam absolviert. Nun stehen der Aufbau der acht Einsatzautos und die letzten Testfahrten vor Saisonbeginn auf dem Programm. Vom 2. bis 4. März kommen in Portimão (Portugal) zwei Testautos zum Einsatz. Am Steuer: Mattias Ekström, Nico Müller und Mike Rockenfeller. Den ersten „neuen“ Audi RS 5 DTM im 2015er-Outfit enthüllt Audi Sport am 19. März. Bei den anschließenden offiziellen DTM-Testfahrten in Estoril (Portugal, 25. bis 27. März) sind die Autos von Jamie Green, Miguel Molina, Mike Rockenfeller und Adrien Tambay zu sehen, in Oschersleben (Deutschland, 14. bis 16. April) die RS 5 DTM von Mattias Ekström, Edoardo Mortara, Nico Müller und Timo Scheider.

Die Teams bauen die acht Einsatzautos für die Saison 2015 auf Basis der im Vorjahr verwendeten Monocoques und Teile zum ersten Mal im neuen Kompetenz-Center Motorsport in Neuburg auf. Zwei Wochen dauert es, einen aus rund 4.000 Teilen bestehenden RS 5 DTM fertigzustellen. Nach den Tests in Estoril und Oschersleben übernehmen die Teams ihre Einsatzautos und bereiten diese in Kempten, Meuspath und Neustadt für den Saisonauftakt in Hockenheim vor.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen