Dienstag, 7. Januar 2014

RWT Racing Team mit Corvette im ADAC GT Masters


RWT Racing fährt 2014 die volle Saison in der ADAC GT-Masters
Foto: ADAC-Motorsport
Das RWT Racing Team startet im kommenden Jahr mit Corvette in die erste volle Saison im ADAC GT Masters. Nach drei Gastauftritten 2013 wird das Team von Gerd Beisel 2014 bei allen Rennen der "Liga der Supersportwagen" antreten. "Nach unseren Testeinsätzen haben wir entschieden, dass wir es im kommenden Jahr richtig machen und bei allen Rennen starten", sagt Teamchef Gerd Beisel, der die Corvette auch steuern wird. "Die Sponsorenverhandlungen laufen derzeit auf Hochtouren und wir werden im ADAC GT Masters nun richtig präsent sein."

Beisel teilt sich die Corvette mit Sven Barth und will um den Titel in der Gentlemen-Wertung fahren. In der vergangenen Saison absolvierte das Team aus dem Odenwald Gasteinsätze auf dem Sachsenring, Nürburgring und dem Hockenheimring. Beim ADAC GT Masters-Debüt in Sachsen gelang Beisel und Barth auf Anhieb ein Sieg in der Gentlemen-Klasse. "Das ADAC GT Masters macht eine Menge Spaß und ich glaube, wir haben die Voraussetzungen dazu, mit der Corvette ordentliche Resultate einfahren zu können", freut sich Barth.

Auf die Saison 2014 im ADAC GT Masters bereitet sich das RWT Racing Team derzeit intensiv vor. Seit Anfang November baut die RWT-Mannschaft gemeinsam mit Callaway Competition eine neue Corvette auf, mit der Barth/Beisel im kommenden Jahr angreifen. "Ich denke wir haben bei den drei Gastauftritten im ADAC GT Masters in diesem Jahr viel gelernt. Die Professionalität in der Serie ist enorm hoch. Aber wir stellen uns gern solch hochkarätigen Aufgaben", so Beisel.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen