Freitag, 17. Januar 2014

Filipe Albuquerque verlässt die DTM

Filipe Albuquerque
Foto: Audi-Motorsport
Während Nico Müller in die DTM wechselt, zieht es Filipe Albuquerque nach drei Jahren im Tourenwagen auf die Langstrecke. Der 28 Jahre alte Audi-Werkpilot aus Portugal wird für die Vier Ringe sowohl im LMP-Programm als auch im GT-Sport antreten. Seine Saison beginnt bereits am 25./26. Januar mit einem Einsatz bei den 24 Stunden von Daytona in einem Audi R8 LMS des Teams Flying Lizard Motorsport. Im Vorjahr hat Albuquerque dort die GT-Klasse gewonnen.

Mit dem neuen Hybrid-Sportwagen Audi R18 e-tron quattro wird der Portugiese im Rahmen der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC beim 6-Stunden-Rennen in Spa-Francorchamps (3. Mai) und bei den 24 Stunden von Le Mans (14./15. Juni) starten. Albuquerque hat für Audi Sport bereits erfolgreich Testfahrten im LMP1-Sportwagen absolviert und freut sich auf die neue Herausforderung: „Ich kann es kaum erwarten: Ich werde mit dem Audi R18 e-tron quattro in Le Mans starten, also mit dem besten Auto beim größten Rennen der Welt. Hybrid, quattro, Traktionskontrolle – ich werde dabei viele für mich neue und spannende Technologien kennenlernen. Es ist gut, dass ich dabei auf das Know-how erfahrener Teamkollegen zurückgreifen kann. Das wird die Eingewöhnung beschleunigen.“
 
Schade das wir den sympatischen Rennfahrer im nächsten Jahr nicht mehr in der DTM sehen werden, aber er bleibt Audi erhalten und wird sicher im Langstreckenprogramm für Audi weitere Erfolge einfahren. Wir sagen, danke Filipe für die Zeit in der DTM und viel Erfolg für Deine sportliche Zukunft.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen