Freitag, 10. Januar 2014

Fährt Adrien Tambay 2014 neben der DTM in der neu geschaffenen Formel E FIA Meisterschaft ?

Am Mittwoch wurde bekannt gegeben das Adrien Tambay zu den ersten acht Fahrern gehört, die dem sogenannten FIA Formel E Drivers Club beigetreten sind. Zu diesem Club gehören gegenwärtig mit Sebastien Buemi, Karun Chandhok, Vitantonio Liuzzi, Lucas di Grassi und Takuma Sato, sowie Caterham-Testfahrer Ma Qing Hua, sechs ehemalige Formel 1 Piloten und der Indy-Car Pilot Marco Andretti.
 
Adrien Tambay
Foto: Jens Hawrda
Die Formel-Fahrzeuge mit Elektroantrieb sollen Spitzengeschwindigkeiten bis zu 250 km/h erreichen. Der Strom reicht dabei für rund 25 Minuten. Dallara stellt das Chassis bereit, Williams die Batterie-Komponenten und McLaren die Antriebseinheit sowie die Elektronik. Die Rennen finden in der Premierensaison von September 2014 bis Juni 2015 unter anderem in Peking, Rio de Janeiro, Los Angeles, Monte Carlo, Berlin und London statt. Wir berichten regelmäßig über diese Serie in unserem Blog unter der Rubrik "Sonstiges"
 
Das Adrien Tambay dem Drivers Club beigetreten ist, heist jedoch nicht das er auch als aktiver Fahrer an der neuen FIA Formel-E Meisterschaft teilnehmen wird.
 
Der 22-Jährige stellte via Facebook klar: «Hey Leute. Nicht falsch verstehen. Ich bin lediglich Teil des neuen Drivers‘ Club und habe nicht unterschrieben, um in der Formel E zu fahren. Mein Hauptaugenmerk liegt bei Audi und der DTM.»
 
Warten wir also mal ab, ob Adrien Tambay 2014 zweigleisig fährt, ich glaube es ehrlich gesagt eher nicht. Die DTM-Meisterschaft ist zu anspruchsvoll und erfordert die volle Konzentration des Fahrers um gute Resultate zu erzielen. Dagegen spricht auch, dass sich die ersten beiden Rennen der Formel E in China am 13. September (DTM am Lausitzring) und Malaysia am 18. Oktober (DTM Hockenheim 2) mit zwei DTM-Läufen überschneiden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen