Samstag, 17. Juni 2017

Zweites Freies Training Audi zeigt sich wieder stark

Jamie Green Schnellster im zweiten Freien Training
Foto: Jens Hawrda
Auch im zweiten Freie Training war Audi wieder stark. Wie am Freitag platzierten sich alle sechs Audi-Piloten in den Top Ten. Im zweiten Freien Training war die Audi-Dominanz sogar noch stärker , die Ingolstädter belegten nach Ende ser Session die ersten fünf Plätze.

Jamie Green war der Schnellste in 1:35,674 Minuten. Nico Müller wurde wiederum Zweiter in 1:35,722 Minuten. Mike Rockenfeller, am Samstag noch Schnellster im Freien Training, fuhr diesmal auf Rang drei (1:35,796). Das Audi-Quintett komplettierten Mattias Ekström (1:35,888) und Rene Rast (1:35,973). Loic Duval fuhr erneut auf Rang zehn (1:36,626). Maro Engel war bester Mercedes-AMG-Pilot auf Platz sechs (1:36.336), Timo Glock schnitt bei BMW als Siebter in 1:36,533 Minuten als Bester ab. Lucas Auer (Mercedes-AMG), der Führende der Gesamtwertung, wurde Neunter (1:36,608).

„Das war knifflig heute Morgen hier zu fahren. Es war sehr windig. Die Autos waren ein wenig unberechenbar. Wir haben unser normales Programm beim Qualifying abgespult. Es sieht so aus, als hätten wir das Fahrverhalten des Autos gegenüber gestern verbessert. So weit, so gut“, sagte Jamie Green nach Platz eins.
     

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen