Donnerstag, 10. Dezember 2015

SUPERBIKE*IDM vorläufiger Terminkalender 2016

SUPERBIKE*IDM-Promoter, MotorEvents HMP GmbH, präsentiert den Veranstaltungskalender für die Saison 2016. Neue attraktive Cups erweitern das Klassen-Angebot und ermöglichen für Neueinsteiger einen günstigen Start.

Foto: Jens Hawrda
Nach einer schwierigen Terminierungsphase im letzten Jahr freut man sich bei SUPERBIKE*IDM-Promoter MotorEvents den Veranstaltungskalender 2016 noch im laufenden Jahr präsentieren zu können. „In den Verhandlungen mit den Rennstreckenbetreibern müssen wir uns oft den Terminwünschen anderer Rennserien unterordnen, daher sind wir mit dem Ergebnis der Termine für die Saison 2016 und dem Zeitpunkt der Präsentation durchaus zufrieden“, erklärt MotorEvents. Der Kalender für 2016 umfasst neun Veranstaltungen in drei Ländern und bietet Rennen in den Stamm-Klassen, Superbike/Superstock 1000, Superstock 600, SuperNaked,  Sidecar sowie in verschiedenen Cup-Klassen.

Änderungen für die Saison 2016

Um den stets wachsenden Teilnehmerzahlen in der Klasse Superstock 1000 und den erbrachten Leistungen gerecht zu werden wird im nächsten Jahr erstmals der Titel „Internationaler Deutscher Meister, Superstock 1000“ verliehen. MotorEvents und der DMSB einigten sich bereits in der laufenden Saison 2015 auf die Vergabe des Superstock 1000-Meistertitel im kommenden Jahr. Weiter wird die bisherige Supersport 600-Klasse umbenannt und trägt ab der Saison 2016 die Bezeichnung Superstock 600. Im Zuge dessen wird es geringe Änderungen am technischen Reglement geben.

Erweitertes Cup-Angebot

Neben den bestehenden Cup-Angeboten, wie z.B. dem seit vielen Jahren erfolgreichen Yamaha R6-Dunlop-Cup, werden weitere interessante Angebote geschaffen. Mit dem Superstock 300-Cup wird, zusammen mit den Industriepartnern Kawasaki und Yamaha, eine neue Cup-Klasse ins Leben gerufen, damit führt man auf nationaler Ebene bereits eine neue Klasse ein, welche  ab 2017 im Rahmen der FIM World Superbike Championship dann auch international ausgeschrieben wird. Die Teilnehmer können wählen zwischen einer Kawasaki Ninja 300 oder einer Yamaha YZF-R3, beide Modelle werden im Cup-Trimm auf gleiche Leistung gebracht. Das Cup-Paket für eine Saison enthält das Leasing für eine fertig aufgebaute Rennmaschine sowie sämtliche Nenngelder für die komplette Saison. Als Paketpreis wird ein Betrag unter EUR 10.000,- angestrebt.

Ebenfalls neu im Programm der SUPERBIKE*IDM - der Mono Cup. Die reinrassigen Rennmaschinen auf Prototypen-Basis werden von Cup-Partner Krämer Motorcycles (Infos unter:
www.kraemer-motorcycles.com) angeboten, welcher den Cup auch umfassend betreuen wird.

SUPERBIKE*IDM meets DTM 2016

Bereits zum dritten Mal in Folge wird es in der Saison 2016 eine Kombi-Veranstaltung von SUPERBIKE*IDM und DTM auf dem Lausitzring geben (03. - 05. Juni). Aufgrund der ebenfalls mit  ausgetragenen Rennen der ADAC GT Masters - Serie werden allerdings nur die Läufe der Klassen Superbike / Superstock 1000 ausgetragen.

ADAC streicht Serien-Engagement

Im Verlauf der Planungsphase für die kommende Saison konnte man sich mit dem ADAC nicht im Sinne einer positiven Weiterentwicklung der SUPERBIKE*IDM einigen, woraufhin der ADAC in der Folge seinen Ausstieg aus der Serie mitteilte. Weiter hat der Ausstieg des ADAC auch den Verlust des Moto3 Standard-Meistertitel für die Serie zur Folge, dieser wird in Zukunft im Rahmen diverser nationaler und internationaler Meisterschaften ausgetragen. „Der Verlust des ADAC als Partner der SUPERBIKE*IDM kam für uns sehr überraschend und hat unsere Planungen für die Saison 2016 stark beeinflusst. Es war immer unser Ziel mit Hilfe unserer Partner die Meisterschaft voran zu bringen und zu verbessern, daher bedauern wir die Entscheidung des ADAC sehr“, so die drei Gesellschafter  von MotorEvents.

Veranstaltungskalender SUPERBIKE*IDM 2016
Änderungen vorbehalten

Lausitzring Training 18. - 20. April * (offizielles Auftakttraining)
Lausitzring 22. - 24. April *
Nürburgring 06. - 08. Mai *
Lausitzring 03. - 05. Juni * (im Rahmenprogramm der DTM)
Oschersleben 24. - 26. Juni *
Circuit Zolder (B) 08. - 10. Juli *
Schleizer Dreieck 29. - 31. Juli *
TT Circuit Assen (NL) 12. - 14. August *
Oschersleben 25. - 28. August * (im Rahmenprogramm der German Speedweek)
Hockenheimring 23. - 25. September *

* vorbehaltlich finale Genehmigung durch den DMSB

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen